12.10.2020

TBS Markenpartner

EWZ-Digital-Magazin generalüberholt

EWZ lanciert die Content-Plattform «Powernewz» neu mit einem datengetriebenen Redaktionskonzept und in einem frischen Design.
TBS Markenpartner: EWZ-Digital-Magazin generalüberholt
Die Agentur TBS entwickelte das neue inhaltliche und visuelle Konzept zu powerewz.ch (Bilder: TBS)

Die Energiebranche ist im Umbruch und EWZ will diesen Wandel aktiv mitprägen, heisst es in einer Mitteilung vom Montagabend. Die dafür neu entwickelte Content-Strategie berücksichtige sämtliche EWZ-Markt- und Stakeholder-Anforderungen. Die gesellschaftliche Relevanz wurde als wichtigster Massstab für die Neukonzeption der Plattform powernewz.ch definiert.

Erklärtes Ziel sei die vielseitige EWZ-Brand-Experience über relevante Inhalte digital erlebbar machen. Das bedeutet, die Inside-Out-Betrachtung noch konsequenter umzukehren und sich datenbasiert konsequenter an den Interessen der Leser zu orientieren. Für die Redaktionsplanung werden Nutzungsdaten und Interessen mit strategisch wichtigen Themen und Projekten von EWZ abgeglichen.

Inspirierende Themenvielfalt und zeitgemässer Look

«Herausgekommen ist ein neuartiges Onlinemagazin mit redaktionellem Konzept, das sich vom ehemaligen Fachexperten-Blog zu einem Themensetter-Magazin für Nachhaltigkeit und Innovation gewandelt hat», schreibt die Agentur weiter.

TBS entwickelte das neue inhaltliche und visuelle Konzept dazu. Auch redaktionell wurde das Magazin neu aufgestellt und ein Team aus freien JournalistInnen, FotografInnen und IllustratorInnen aus der Schweiz, Österreich und New York zusammengestellt. So entstünden seit Juni 2019 glaubwürdige Inhalte, für die alle Beteiligten mit ihrem Namen einstehen.

Datenbasierte Artikelplanung und zielgruppenzentrierte Ausspielung

Für die Themenplanung werden User-Daten mit den als strategisch relevant definierten Themen abgeglichen. Relevanz und Qualität der Inhalte werden kontinuierlich getrackt und verbessert, um die Zielerreichung zu unterstützen und Audiences zu bilden. Die Inhalte werden zielgruppen- und kanalbezogen adaptiert und je Werbekanal individualisiert ausgespielt. Deren Erfolg wird mittels Performance sowie A-/B-Tests gemessen, was auch Rückschlüsse auf andere ewz-Kampagnen und Kostenoptimierungen zulässt.

Esther_Peter


Esther Peter, Redaktionsleiterin und Hauptverantwortliche für den EWZ-Newsroom, lässt sich wie folgt zitieren: «Nicht wir entscheiden, was unser Publikum interessiert. Deshalb lohnt es sich, zuzuhören, zu analysieren und zu testen, um noch passendere Inhalte für unsere LeserInnen zu produzieren.

Leserschaft aufbauen und inspirieren

Inhaltliche sowie technische Suchmaschinenoptimierung sollen die organische Sichtbarkeit laufend verbessern, um Interessierten die passenden Antworten zu ihren Fragen liefern zu können – und natürlich Ad-Spendings zu senken. Eine gezielte Bewerbung von Artikeln über die unternehmenseigenen Social-Media-Kanäle sowie mittels Programmatic- und Search-Ads erhöhen zudem die Reichweite der Inhalte.

Wertvolle Insights für den Newsroom

Entstanden ist eine Content-Daten-Maschine, die zugleich auch den neuen Newsroom von EWZ permanent mit relevanten Themen-Interessen und Publikums-Insights versorgt.

Verantwortlich bei EWZ: Esther Peter (Content Specialist & Redaktionsleiterin), Eva-Maria Boretti (Konzeption); verantwortliche Agentur: TBS Marken Partner. Programmierung: KiloKilo GmbH. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201025

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.