03.06.2020

Wahlen 2023

FDP und SP verstärken Kommunikation

Die beiden Parteien stellen ihre Kommunikation neu auf. Beide tun dies national und mit mehr Personal.
Wahlen 2023: FDP und SP verstärken Kommunikation
Fanny Noghero soll nun auf nationaler Ebene Kommunikationsstrategien für die Freisinnigen definieren. (Bild: fdp.ch)

Für die Freisinnigen neu in die Position der Chefin Kommunikation gewählt wurde Fanny Noghero, derzeit verantwortlich für die Kommunikation der lateinischen Schweiz. Sie soll in dieser Funktion eine Kommunikationsstrategie entwickeln und klare Botschaften definieren, wie die FDP am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt.

Die Stärkung der Kommunikationsabteilung erfolge mit Absicht, sich auf eine längerfristige Vision stützen zu können. Martin Stucki bleibe Verantwortlicher der Kommunikation für die Deutschschweiz und werde weiterhin Ansprechpartner für die deutschsprachigen Medienschaffenden sein.

Auch die SP Schweiz hat per Anfang Juni ihre Medienstelle neu organisiert. Das Team mit den Mediensprechern Nicolas Haesler für die Deutschschweiz und Gaël Bourgeois (französisch) wird laut einer Mitteilung der Partei mit Clément Borgeaud verstärkt, bisher Vize-Zentralsekretär der Juso Schweiz.

Clément Borgeaud werde gemeinsam mit Gaël Bourgeois als französischsprachiger stellvertretender Mediensprecher tätig sein, heisst es weiter. (sda/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210227

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.