04.06.2021

Bundeskanzlei

Florian Imbach wird Informationsbeauftragter

Nach seinem Abgang bei der «Rundschau» wechselt der ehemalige Journalist per 1. Juli zur Bundesverwaltung. Die Stellenausschreibung hat er bei persoenlich.com gesehen.
Bundeskanzlei: Florian Imbach wird Informationsbeauftragter
War seit August 2015 als Redaktor für die «Rundschau» tätig: Florian Imbach. (Bild: zVg)

Florian Imbach tritt per 1. Juli eine neue Stelle als Informationsbeauftragter bei der Schweizer Bundeskanzlei in Bern an. Sein Schwerpunkt werde die digitale Transformation der Bundesverwaltung sein, wie er auf Twitter schreibt:


«Ich stosse zu einem spannenden und frischen Team», so Imbach auf seiner privaten Website. Das Kompetenzzentrum «Digitale Transformation und IKT-Lenkung» unter der Leitung von Daniel Markwalder bestehe seit Januar 2021 und soll die Digitalisierung der Bundesverwaltung vorantreiben. «Ich freue mich riesig, an dieser digitalen Schlüsselstelle mitzuwirken.»

Imbach verliess die «Rundschau» von SRF per Ende April (persoenlich.com berichtete). Zunächst war noch unklar, was er nachher machen wird. Geholfen hat ihm dann aber der Stellenmarkt von persoenlich.com: «Die Stellenausschreibung habe ich bei euch auf der Seite zuerst gesehen», so Imbach mit einem Lachen. (cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Victor Brunner, 05.06.2021 07:34 Uhr
    Interessanter Wechsel, bei der Rundschau durch Investigation bekannt geworden. Beim Bund dürfte eher eher für Verwedeln und Vertuschen zuständig sein!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210613

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.