18.06.2020

German Brand Award

Foundry gewinnt gleich vier Preise

Beim Branchenpreis für Markenführung räumt die schweizstämmige Agentur ab. Hier sind alle Schweizer Gewinner.
German Brand Award: Foundry gewinnt gleich vier Preise
Für die Content-Kampagne «Unlock Life» für Lime heimste Foundry die höchste Auszeichnung ein. (Bilder: zVg.)

Foundry landet einen Quadruple-Hattrick beim diesjährigen German Brand Award, teilt die Agentur am Donnerstag mit – und liefert gleich die Erklärung mit, was ein Quadruple-Hattrick ist. Foundry – mit Standorten in Zürich, Berlin und New York – habe zum dritten Mal in Folge beim German Brand Award gewonnen, und in diesem Jahr mit gleich vier Preisen. Damit zähle die Agentur zu den grossen Gewinnern.

Für ihre Content-Kampagne «Unlock Life» für den E-Scooter-Verleiher Lime wurde die Agentur in der Wettbewerbsklasse «Excellence in Brand Strategy and Creation» als «Brand Effect of the Year» mit der höchsten Auszeichnung «Best of Best» sowie in der Kategorie «Brand Communication – Ambient Media & Outdoor Advertising» mit einem German Brand Award in Gold prämiert.


E-Scooter sind der Mikromobilitätstrend der Stunde, aber auch das wohl kompetitivste Marktsegment der urbanen Mobilität, schreibt die Agentur weiter. Die stimmige Haltungskampagne für Lime stelle einen Zusammenhang zwischen gesellschaftlichem Engagement, persönlicher Freiheit und individueller Mobilität her. Zusätzlich zu den Kampagnen-Motiven sei auch das Thema Sicherheitsfahrtraining grossgeschrieben worden.

_GBA2020-24114_LIME_x_FOUNDRY_Motive_HH


Mit «Unlock Life» mache Lime glaubhaft deutlich, dass die Marke für mehr als CO2-neutrale Micro-Mobilität und Sharing stehe. «Und sind wir mal ehrlich: Die Einführung der E-Scooter im letzten Jahr stand vor grossen Herausforderungen», wird Foundry-Agenturgründer Sacha Moser zitiert. «Während die deutschen Behörden vorbildlich schnell in der Zulassung und Umsetzung erster Regeln für E-Scooter waren, hatten alle Nörgler schnell ein neues Lieblingsthema.» Mit intensiver Kommunikationsarbeit und Aktivitäten habe schnell ein konstruktiver Dialog geschaffen werden können, um so die Akzeptanz zu steigern.

02_Sacha Moser Duke Stump Roman Balzan Lime GBA Best of best


In der ausgezeichneten Lime-Arbeit steckt laut Moser übrigens viel Schweizer Qualität: Regisseur und Fotograf war der Schweizer Dylan Moor. Ausserdem waren MyGosh Produktion aus Hinwil und der Schweizer Roman Balzan, Head of Marketing/Brand EMEA Lime, am Projekt beteilgt.

Weiter wurde beim German Brand Award 2020 auch Foundrys strategische Markenoffensive «#empoweringbeauty» für Flaconi zwei Mal als «Winner» in den Kategorien «Brand Communication – Ambient Media & Outdoor Advertising» und «Brand Strategy of the Year» ausgezeichnet. «Über einen solchen aussergewöhnlichen Erfolg sind wir sehr stolz und glücklich. Auszeichnungen wie diese sind das Sahnehäubchen für unser aller Arbeit. Ausserdem wissen wir jetzt, was ein Quadruple-Hattrick ist», so Moser weiter.

Noch elf weitere Schweizer Auszeichnungen

Auch weitere Auszeichnungen gehen in die Schweiz – dreimal «Special Mention» und achtmal «Winner»:

CH_Gewinner_GBA20

Zum fünften Mal wurden am Donnerstag die Preisträger des German Brand Award geehrt. Der Wettbewerb präsentiert die innovativsten Markenauftritte sowie Kreativkampagnen. Initiator des Markenpreises ist der Rat für Formgebung, der 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestags gegründet wurde.

Eine Übersicht über alle Gewinner finden Sie hier. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200805

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.