26.10.2023

Migros

Innovations-Entwicklung wird eingegliedert

Die Migros steigt bei der Finanzierung der Start-up-Beteiligungen der Innovationssparte Sparrow Ventures aus. Sie will diese Beteiligungen in den Bereich Corporate Finance überführen.

Sparrow Ventures wurde 2018 gegründet, um mit definiertem Budget Innovationen zu entwickeln und zu fördern, wie der MGB am Donnerstag mitteilte. Sparrow Ventures setzte einerseits auf das so genannte «Venture Building», das eigene Unternehmen aufbaut; andererseits auf den Bereich «Growth Equity», der in externe Start-ups investiert.

Die gesetzten Ziele seien leider nicht im gewünschten Mass erreichen worden, so die Mitteilung. Und auch die in Zukunft erwarteten Erträge würden weitere Investitionen insbesondere im «Venture Building» nicht rechtfertigen.

Deshalb will die Migros künftig Innovationen im Kerngeschäft wieder innerhalb der regulären Unternehmensbereiche entwickeln. Die «Venture Building»-Aktivitäten von Sparrow Ventures würden künftig nicht mehr finanziert.

Verbunden ist damit auch ein Stellenabbau. Ein Konsultationsverfahren mit den betroffenen Mitarbeitern werde eröffnet. Wie viele Stellen genau betroffen sind, konnte die Migros-Medienstelle auf Anfrage von AWP nicht sagen.

Die Start-up-Beteiligungen von Sparrow Ventures sollen innerhalb des MGB in den Bereich Corporate Finance überführt werden. (awp/sda/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240301