12.09.2023

Schroten

Ins weltweit erste Tiefenlager streamen

Das Jahrhundertmagazin «500m+» der Nagra begleitet Lokalpolitiker auf eine Recherchereise ins finnische Eurajoki. Für die zweite Ausgabe des Magazins wurde ein Streamingportal erstellt.
Schroten: Ins weltweit erste Tiefenlager streamen
Für die zweite Ausgabe des Nagra-Jahrhundertmagazins «500+» wurde ein Streamingportal erstellt. (Bilder: zVg)

Mit einer exklusiven fünfteiligen Filmserie geht das Jahrhundertmagazin der Nagra ins zweite Jahr seines Bestehens: Exakt 365 Tage nachdem die Nagra den Standortvorschlag für das Schweizer Tiefenlager kommuniziert hat, erscheint die zweite Ausgabe von «500m+». Sie fokussiert darauf, wie die Region Nördlich Lägern und die dortigen Volksvertreter sowie Exponentinnen und Experten aus der Bevölkerung mit der Herausforderung eines Tiefenlagers in unmittelbarer Nähe umgehen.

Um sich ein genaueres und vor allem konkreteres Bild des Bauvorhabens und dessen Effekte auf das kommunale Leben machen zu können, reisen die Gemeindepräsidenten von Stadel, Weiach und Glattfelden ins finnische Eurajoki, um dort das fast fertiggestellte Tiefenlager für hochradioaktive Abfälle zu besichtigen, wie es in einer Mitteilung heisst. Begleitet von Journalistin Michèle Roten und einem Kamerateam nutzen sie dort Gelegenheit, ihre Fragen an Expertinnen und Gemeindevertreter zu richten und sich ein klares Bild von Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Gegebenheiten in der Schweiz und Finnland zu machen.

Das extra für die zweite Ausgabe auf jahrhundertmagazin.swiss erstellte Streamingportal wie auch die bilderreiche Printausgabe zeichnen den geografischen und gedanklichen Weg der Volksvertreter aus dem Zürcher Unterland nach und begleiten sie auf ihrem Schritt in die herausfordernde Zukunft.

Für Konzept und Umsetzung der diesjährigen Edition vertraute die Nagra wiederum auf die Unterstützung der Zürcher Storytelling-Agentur Schroten. Für das Design zeichnete Hubertus Design verantwortlich, die Bilder in Stadel und Finnland schoss Tom Huber, die Filmserie wurde von der Produktionsfirma Mattogrosso umgesetzt.

Konzeption: Nagra & Schroten; Projektleitung Nagra: Patrick Studer; Gesamtverantwortung Schroten: Adrian Schräder; Redaktion & Produktion Magazin: Michèle Roten; Online-Konzeption: Adrian Huwyler; Layout & Art Direction: Hubertus Design; Fotos: Tom Huber; Filme: Mattogrosso; Programmierung Website: Cubera Solutions; Quelle Infografiken: Nagra, Base, Posiva Solutions. (pd/cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.