09.09.2020

Plus305

Kristina Touzenis neu im Team

Die Creative Impact Boutique erweitert ihr Team und ihre Tätigkeitsfelder. Zu den bestehenden Bereichen kommt nun eine neue Abteilung für Social Sustainability hinzu, die von Kristina Touzenis von Genf aus geleitet wird.

Die globale Covid-19 Krise, aber auch Bewegungen wie #metoo, die Mohrenkopf-Debatte und #blacklivesmatter haben unzählige Ungleichheiten aufgezeigt und bringen eine bisher wenig beachtete Säule der Unternehmensverantwortung wieder mehr ans Licht: die soziale Nachhaltigkeit. Tatsache ist: Due Diligence, Lieferketten, Ausbeutung von Arbeitskräften, Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung sowie Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion und andere soziale Faktoren bergen grosse Risiken, wenn man sie nicht adäquat angeht. Eine der grössten Herausforderungen für Unternehmen ist nämlich nicht nur die Wirkungsmessung von sozialen Handlungen, sondern auch deren konkrete Umsetzung. So heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

0_edited


Die Rekrutierung von Kristina Touzenis, die international anerkannte Führungspersönlichkeit und Verfechterin der wirkungsvollen Umsetzung internationaler Standards sowie der Menschenrechte, sei ein logischer nächster Schritt für plus305 gewesen. Sie blickt auf fast 20 Jahre Erfahrung in der Operationalisierung von internationalen Standards für die praktische Umsetzung sowie in der Kommunikation komplexer und heikler Sachverhalte gegenüber zahlreichen Interessenvertretern in multilateralen Kontexten sowie in der Welt der UNO zurück.

Kristina Touzenis, Leiterin der Abteilung Social Sustainability von plus305, lässt sich wie folgt zitieren: «Für uns bei plus305 beruht Nachhaltigkeit auf den Nachhaltigen Entwicklungszielen der UNO (SDG) sowie den Prinzipien des UN-Compact. Wir sind zwar auf den gesellschaftlichen Aspekt spezialisiert, verbinden ihn aber auch mit der Umwelt. Denn umweltbezogene und gesellschaftliche Aspekte und Aktivitäten gehören für uns untrennbar zusammen. Zudem gehen wir über den ‹Do no Harm›-Ansatz hinaus.»

Neuer rechtsbasierter Ansatz zur Messung der sozialen Nachhaltigkeit

Plus305 und Kristina Touzenis haben einen neuartigen Ansatz entwickelt, der Unternehmen, Investoren und Fonds bei der Entwicklung, Messung und Kommunikation von echter Nachhaltigkeit und Return on Investment (ROI) unterstützt. Sie verfolgen einen rechtsbasierten Ansatz, der auf bestehenden internationalen Normen sowie den Nachhaltigen Entwicklungszielen der UNO (SDG) und den Prinzipien des UN Global Compact beruht. Auf dieser Grundlage entwickeln sie interne Strategien, Indikatoren und Richtlinien für soziale Nachhaltigkeit. Dies verbessert nicht nur die positive Wirkung auf die Gesellschaft und den Planeten, sondern fördert auch die Glaubwürdigkeit, das Employer Branding und schliesslich ROI für Unternehmen. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200921

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.