13.05.2019

Mitel

Manuel Ferre Hernandez wird Schweiz-Chef

Der Deutsch-Spanier ist seit 2014 im Unternehmen, das Lösungen für Unternehmenskommunikation und -kollaboration anbietet.
Mitel: Manuel Ferre Hernandez wird Schweiz-Chef
Mit ihm an der Spitze will Mitel in der Schweiz weiter wachsen: Manuel Ferre Hernandez. (Bild: zVg.)

Mitel, ein weltweit führender Anbieter von Unternehmenskommunikation, hat am Montag bekannt gegeben, dass Manuel Ferre Hernandez per sofort die Geschäftsführung der Mitel Schweiz AG übernommen hat. Der «erfahrene Branchenkenner» wurde im vergangenen Jahr Geschäftsführer von Mitel Deutschland und leite ab sofort die Geschäfte des Unternehmens in beiden Märkten, heisst es in einer Mitteilung. Ferre Hernandez folgt auf Ulrich Blatter, der nach 39 Jahren erfolgreicher Unternehmensführung in den Ruhestand geht.

Manuel Ferre Hernandez’ Aufgabe ist es, die global definierte Go-to-Market-Strategie des Unternehmens in der Schweiz umzusetzen und damit weiteres Wachstum zu forcieren. Im Rahmen dieser Strategie hat Mitel seine Distribution optimiert, um seine Kunden vom KMU bis zum Grossunternehmen bei der Gestaltung der digitalen Transformation mit einer optimalen Geschäftskommunikation zu unterstützen.

Manuel Ferre Hernandez blickt auf eine über zwanzigjährige Karriere in der ICT-Branche zurück. Nach dem Berufseinstieg im Bereich Elektrotechnik wechselte er in den Vertrieb – zunächst bei Avaya, anschliessend bei DeTeWe Communications. Im Jahr 2014 wechselte er als Sales Director zu Mitel. Seit Mitte 2018 steht der Deutsch-Spanier als Geschäftsführer an der Spitze des Unternehmens in Deutschland. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.