13.02.2017

Notch Interactive

Markendesign von «Fooby» kreiert

Notch wirkte als Leadagentur für die Kulinarik-Plattform von Coop. Auch Unic und Virtue haben mitgearbeitet.
Coop hat am Wochenende die Kulinarik-Plattform «Fooby» lanciert. Notch Interactive hat als Lead-Agentur die Marke lanciert, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt. Unic verantwortet demnach die technische Umsetzung und Virtue ist Content-Experte.

Die Lead-Agentur Notch Interactive verantwortete das Markendesign von «Fooby». Weiter kreierte Notch Design und Frontend der Plattform und trug die Hauptverantwortung für Konzeption und Umsetzung des «Fooby» Magazins. Ein Grossteil der POS-Massnahmen und Werbemittel für die Launch-Kampagne wurde ebenfalls von Notch Interactive umgesetzt.

Unic war zuständig für die technische Umsetzung der leistungsfähigen, skalierbaren Plattform, die auf dem Adobe Experience Manager (AEM) 6.2 basiert und die Coop-Systeme integriert. Eine entsprechende JSON-Schnittstelle ermöglicht den Einsatz mobiler Apps, ein automatisierter Deployment-Prozess reduzierte den Aufwand für Installation sowie Konfiguration der Plattform und dem Kunden werden diverse Interaktionsmöglichkeiten geboten.

Die Content-Campaigning-Agentur von Vice Switzerland, Virtue, hat für «Fooby» über 200 verschiedene Inhalte erstellt. Diese reichen von dokumentarischen Video-Berichten aus der Schweizer Foodszene über How-to- und Rezept-Videos bis hin zu kleinteiligen Content-Assets für Social Media und einzelnen Texten für das «Fooby»-Magazin. Virtue zeichnet weiter für den TVC verantwortlich, welcher schweizweit zu sehen ist. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar