05.03.2024

Mattia

Mattia Bütikofer startet mit eigener Firma

Der ehemalige Leiter Social Media von 20 Minuten wird Berater im Bereich Strategie, Prozess und Change. «Selbstständig zu sein, war schon immer ein Traum von mir», so der 30-Jährige.
Mattia: Mattia Bütikofer startet mit eigener Firma
Freut sich «auf die Unabhängigkeit»: Mattia Bütikofer. (Bild: Andrin Fretz)
von Christian Beck

Dass sich Mattia Bütikofer selbstständig machen will, verkündete der ehemalige Social-Media-Leiter von 20 Minuten schon Ende September vergangenen Jahres (persoenlich.com berichtete). Nun rückt der Starttermin seiner eigenen Firma näher und die Pläne sind konkreter: Per Anfang April macht sich Bütikofer selbstständig als Berater im Bereich Strategie, Prozess und Change in Social Media. Dazu bietet er sich als Live-Event-Moderator an. Seine Firma nennt er schlicht Mattia.

Vieles reize ihn am Schritt in die Selbstständigkeit – in erster Linie seien es aber zwei wichtige Gründe: «Selbstständig zu sein, war schon immer ein Traum von mir. Nach diversen Jahren im Anstellungsverhältnis in der Corporate- wie auch Medienwelt freue ich mich nun auf die Unabhängigkeit», so Bütikofer. Er sei künftig nur für sich und die Kundenprojekte verantwortlich und sei viel unabhängiger in seiner Lebens- und Arbeitsweise. «Darauf freue ich mich sehr.» Und der zweite Grund: «Mich haben immer verschiedenste Projekte und Kollaborationen in allen möglichen Branchen interessiert. In der Selbstständigkeit ist für diese Diversität wieder mehr Platz.»

Erste Projekte für Turnverband und BLS

Bütikofer plant, als Berater nicht nur auf Strategie im Bereich Social Media zu fokussieren, sondern Kundinnen und Kunden auch im Prozess- und Change-Management aktiv zu begleiten. «Denn dort, im konkreten Doing, scheitern die meisten (Social-Media-)Transformations- und Implementierungsprozesse», schreibt Bütikofer in einer E-Mail aus Neuseeland. «Ich kenne die internen Schwierigkeiten und Hürden mittlerweile sehr gut aus meiner Zeit bei 20 Minuten und PostFinance – aber gerade mit 20 Minuten konnten wir in den letzten zweieinhalb Jahren auch viele Social-Media-Erfolge verbuchen.»

Seit seinem Abgang bei 20 Minuten ist Bütikofer in einer Auszeit. «Ich bereiste den Osten von Australien und bin nun in Neuseeland unterwegs», so der 30-Jährige. «Auf der Reise habe ich allerdings mein MacBook dabei. Anfang April startet die Selbstständigkeit dann voll.» Er habe bereits erste Projekte an Land ziehen können, unter anderem für den Schweizerischen Turnverband, die BLS oder die Stiftung Schweizer Sporthilfe. Dazu kommt eine Unterrichtseinheit an der Hochschule Luzern. 

Bütikofer studierte an der Universität Zürich mit Austausch an der Freien Universität Berlin Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Nach seinem Bachelorabschluss war er von 2018 bis 2021 Senior Social Media Manager und Culture-Change-Ambassador bei PostFinance, im Anschluss wurde er Head of Social Media bei 20 Minuten.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240415
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.