30.09.2022

Thjnk Zürich / Loved

Rebranding für Ochsner Sport

Der Sportfachhändler positioniert sich konsequenter als Performance Brand. Das neue Logo soll dies zeigen.
Thjnk Zürich / Loved: Rebranding für Ochsner Sport
Ochsner Sport hat ein neues Logo. (Bild: zVg)

Seit 2019 setzt Ochsner Sport den Fokus verstärkt auf Performance und Sportkompetenz. Der Sportfachhändler hat seinen Markenauftritt seither konstant weiterentwickelt. Das Unternehmen positioniert sich dabei unter dem Gedanken von «Accessible Aspiration» und richtet Angebot und Service vermehrt auf Menschen aus, die selbst Sport auf einem höheren Level machen oder machen wollen.

Um den Ansprüchen dieser Sportlerinnen und Sportler entgegenzukommen, setzt man auf vier Fokussportarten: Ski, Run & Train, Outdoor und Bike. In diesen vier Sportarten hat man nicht nur das beste Angebot, sondern auch die Kompetenzen laufend ausgebaut, wie es in einer Mitteilung heisst.

Im Bereich Running gibt es beispielsweise ein ganzes Universum, das man Läuferinnen und Läuferinnen anbiete: Von der dynamischen Laufanalyse, über Running-Gruppen um Europameister Viktor Röthlin, Running-Veranstaltungen und Marathons bis hin zur eigenen Running-App «Runtime» mit einem Podcast, der nur abspielt, wenn man selbst rennt.

Der Claim «Die Schweiz ist unser Sportplatz» ist fest in der DNA des Unternehmens verankert und wurde mit verschiedenen Kampagnen zementiert und immer wieder neu dramatisiert. Jetzt hat man in Zusammenarbeit mit der Designagentur Loved aus der Thjnk-Gruppe und Thjnk Zürich ein neues Logo entwickelt. Der nächste konsequente Schritt zur Strategie «Performance und Sportkompetenz».

Das neue Logo widerspiegelt Performance und ein souveränes, kraftvolles Selbstbewusstsein. Transportiert durch die sehr klare und geometrische Typografie «Galano Grotesque» in mutigem Bold gesetzt. Sportlichkeit, Performance, Geschwindigkeit und Wettbewerb kommen durch das bewegte Digit ins Spiel, das an eine Stoppuhr aus dem Sport und Bewegung im Allgemeinen erinnert.

Das neue Logo wird seit Freitag stufenweise ausgerollt. Zuerst sieht man es in allen Filialen an über 80 Standorten in der ganzen Schweiz.

Verantwortlich bei Ochnser Sport: Marco Greco (Leiter Marketing), Patrizia Fiechter (Teamleiterin Kl. Kommunikation), Patrick Käser (Teamleiter Content & Social Media), Andreas (Züger, Kl. Kommunikation & PR), Nathalie Brunner (Kl. Kommunikation), Jan Schmitter (Content & Social Media), Janina Stettler (Content & Social Media), Tavi Venzin (Content & Social Media); verantwortlich bei Thjnk Zürich: Alexander Jaggy, Pablo Schencke (GF Kreation), Gordon Nemitz (GF Strategie), Andrea Bison (GF Beratung), Lukas Amgwerd (Creative Direction), Lukas Frischknecht (Art Direction), Marie Vuilleumier, Andrea Häfliger (Beratung); verantwortlich bei Loved: Maik Beimdieck (Executive Creative Director), Nicolai Diekmann (Art Direction), Valentina v. Cramm (Account Director), Lilli Oldag (Account Manager). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221129

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.