07.06.2021

Swisscom

Swiss-Ski verliert Hauptsponsorin

Nach 20 Jahren gehen Swisscom und der Schweizerische Skiverband Swiss-Ski ab der Saison 2022/23 getrennte Wege. Der Telekomriese will den im April 2022 auslaufenden Vertrag nicht erneuern.
Swisscom: Swiss-Ski verliert Hauptsponsorin
In der Saison 2020/21 war Swisscom noch prominent als Hauptsponsorin des Schweizerischen Skiverbands präsent. Dieser Vertrag läuft nun bald aus. (Bild: Swisscom)

Das Engagement bei Swiss-Ski war für Swisscom während über 20 Jahren immer eine Herzensangelegenheit, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Über Nacht übernahm Swisscom im Jahre 2001 nach dem Grounding der Swissair die Funktion des damaligen Generalsponsors des Skiverbandes und unterstützte den Schweizer Skisport in einer schwierigen Phase.

«Swisscom blieb als Hauptsponsorin des Skiverbandes in guten, aber auch weniger guten Zeiten engagiert. Neben einigen sportlichen Tiefschlägen war der Weg zurück an die Weltspitze umso erfreulicher für die Athletinnen und Athleten, den Verband und die ganze skibegeisterte Schweiz», so die Mitteilung.

Während der Partnerschaft gewannen die Schweizer Schneesportlerinnen und Schneesportler unter anderem 44 Olympiamedaillen sowie zuletzt zweimal in Folge die Weltcup-Nationenwertung im Ski Alpin. Darauf sei Swisscom als langjährige Partnerin sehr stolz.

Vertrag wird nicht erneuert

Ab der Saison 2022/23 werden Swisscom und der Schweizerische Skiverband getrennte Wege gehen und den im April 2022 auslaufenden Vertrag nicht erneuern. Swisscom anerkenne den zunehmend höheren Investitionsbedarf des Verbandes zur langfristigen Sicherung der Spitzenposition im Skisport.

Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen will sein Engagement im Schneesport nicht substanziell vergrössern und sich nicht erneut so langfristig binden, sondern sich künftig mehr in der Breite entlang seinem Markenversprechen engagieren.

Die Schweizer Schneesportfamilie ist Swisscom für deren zwei Jahrzehnte währendes Engagement sehr dankbar. «Gemeinsam ist es uns gelungen, den Schweizer Schneesport auf verschiedenen Ebenen nachhaltig weiterzuentwickeln. Wir blicken auf überaus erfolgreiche Jahre zurück – vielen Dank für die ausserordentliche Partnerschaft. Von beiden Seiten wurden die vereinbarten und erwarteten Leistungen seit Beginn der Zusammenarbeit 2002 stets erbracht», lässt sich Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann zitieren.

Swisscom CEO Urs Schaeppi: «Swisscom drückt allen Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski die Daumen für die Saison 2021/22 und darüber hinaus. Ich danke den Sportlerinnen und Sportlern, der ganzen Schneesportfamilie, dem Verband und allen Mitarbeitenden von Swiss-Ski für die stets ausgezeichnete Partnerschaft und gegenseitige Unterstützung.» (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • gautschi-hosang anna, 07.06.2021 14:57 Uhr
    sehr schade
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210920

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.