06.02.2020

EB Zürich

Texter-Ausbildung wechselt nach Horgen

Der Original-Bildungsgang findet nach einer Neuorientierung künftig am Bildungszentrum Zürichsee statt.

Mit einer 100-Prozent-Erfolgsquote an der Fachausweis-Prüfung 2019/2020 errang die Berufsausbildung für Texterinnen und Texter der kantonalen Schule im Zürcher Seefeld wieder die Bestplazierung. Nach der strategischen Neuorientierung der EB Zürich werden die Leiterinnen Anna Esposito und Erica Sauta mit dem Dozententeam und dem Original-Bildungsgang dieses Jahr ans Bildungszentrum Zürichsee BZZ in Horgen wechseln, wie es in einer Mitteilung heisst.

An der EB Zürich wurden seit der Lancierung des neuen Berufsabschlusses 2011 über hundert Texterinnen und Texter ausgebildet und die Schule stellte auch die Mehrheit aller Prüfungskandidaten, die den Fachausweis bestanden haben. Der Transfer ans BZZ in Horgen sei ein wahrer Glücksfall für diese kreative und professionelle Berufsausbildung. «Der eidgenössische Fachausweis für Texterinnen und Texter passt sehr gut in das Lehrgangsprogramm, und wir freuen uns auf eine starke Partnerschaft», wird Michael Bissig, Leiter der Abteilung Weiterbildungen, in der Mitteilung zitiert.

Mit der Subjektfinanzierung durch den Bund (bis zu 50 Prozent oder 9500 Franken) könne die Berufsausbildung Texter/Texterin mit eidg. Fachausweis auch an dieser kantonalen Schule ihre Erfolgsgeschichte weiterschreiben. Im neu errichteten Schulgebäude des BZZ, das im Sommer 2020 fertiggestellt wird, sind über 300 Kurse im Angebot. Der Texter*innen-Bildungsgang bringt in 33 Kurstagen Schreibtalente aller Art und jeden Alters zur Prüfungsreife, heisst es weiter. Er startet am 22. Oktober 2020 direkt neben Bahnhof, Hafen und Langzeit-Parkplatz in Horgen. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.