30.07.2019

Kulturvermittlung

Universität Bern lässt Statuen sprechen

Die antken Skulpturen äussern sich mit interaktiver Technologie zu ihrer Bedeutung und aktuellen Themen.

Die Universität Bern präsentiert ein Pilotprojekt im Bereich der digitalen Kulturvermittlung. Interaktive Technologien wie die Sprach- und Mimik-Erkennung würden das direkte Gespräch mit den griechischen und römischen Skulpturen der Antikensammlung Bern ermöglichen. Die Heldinnen und Helden des Olymp könnten direkt angesprochen und zu ihrer Geschichte befragt werden. Ein zehnköpfiges Team von Schauspielerinnen und Schauspielern sowie die Bestsellerautorin Rebekka Reinhard haben bei der Realisierung des Projekts mitgewirkt. In insgesamt zwölf Videoinstallationen verleihen sie den Skulpturen Stimme, Ausdruck und Sprache. Im Dialog mit dem Publikum erläutern sie ihre Bedeutung in der griechischen Mythologie und äussern sich zu aktuellen Themen, heisst es in einer Mitteilung.

Mit dem Projekt würden die Ausstellungsmacher Pionierarbeit im Bereich der Kulturvermittlung leisten und neue Perspektiven der Nutzung von digitalen Medien in Museen erschliessen. Die Anwendung von Speech Recognition, Facial Expression Detection und Emotion Analysis, eröffne einem jungen Publikum einen Zugang zu der Skulpturensammlung. Das Ausstellungskonzept wurde von den Medienkünstlern Franticek Klossner und Marc-André Gasser entwickelt und in Zusammenarbeit mit der Archäologin Elena Mango umgesetzt. Die Ausstelung sei vom Amt für Kultur des Kantons Bern im Rahmen des Innovationswettbewerbs Kultur.Digital als modellhaftes Vermittlungsprojekt ausgezeichnet worden und stehe unter dem Patronat der Berner Erziehungsdirektorin, Regierungsrätin Christine Häsler.

Im Fokus der Ausstellungsthematik stünde die Auseinandersetzung mit der eigenen Kulturgeschichte und Gegenwart. Der Ausstellungsbesuch werde zu einer Entdeckungsreise in die kollektive und persönliche Identität. Weltbilder, Anschauungen und Orientierungsmuster würden ausgehend von der Kulturgeschichte reflektiert. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191210

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.