08.07.2018

Migros

«Vivai» ist am Ende

Die Migros stellt das Wohlfühl- und Nachhaltigkeitsmagazin «Vivai» im Herbst ein. Die letzte Ausgabe erscheint am 1. Oktober.
Migros: «Vivai» ist am Ende
Wurde als Beilage des «Migros-Magazins» und über verschiedene Migros-Kanäle distribuiert: «Vivai». (Bild: migros.ch)
von Edith Hollenstein

Dies sei eine der Massnahmen aus dem Projekt «Fast Forward» des Migros-Genossenschafts-Bunds (MGB), über das vor einer Woche umfassend informiert wurde (persoenlich.com berichtete).

Wie es in einer Mitteilung heisst, bleibt die Redaktion bestehen, wird aber, wie der ganze Bereich Migros-Medien, in die neu geschaffene Kommunikationsdirektion des MGB integriert. Wie viele dieser Personen vor der Integration entlassen wurden oder werden, ist unklar. Der «Kleinreport» nannte am Donnerstag eine Zahl von 20 Kündigungen. Die Migros bestätigte am Freitag auf Anfrage von persoenlich.com einen Stellenabbau, aber nicht die genaue Zahl. Die Kündigungen seien für die Betroffenen sehr belastend, so Sprecher Luzi Weber. Gemeinsam mit den Sozialpartnern habe der MGB einen umfassenden Sozialplan vereinbart, um die Auswirkungen abzufedern. Er sehe unter anderem verlängerte Kündigungsfristen und weitreichende Unterstützungsleistungen vor.

Vivai erschien seit 2009 sechsmal im Jahr auf Deutsch, Französisch und Italienisch und wurde als Beilage des Migros-Magazins und über verschiedene Migros-Kanäle distribuiert. Die letzte Ausgabe erscheint am 1. Oktober. Die Migros will die Themen Wellness und Nachhaltigkeit dafür künftig im «Migros-Magazin» berücksichtigen.

Als weitere Massnahme in «Fast Forward» reduziert die Migros das Werbebudget. Zudem spart sie, wie am Donnerstag Recherchen von persoenlich.com ergaben, in der Abteilung Marketing-Kommunikation zehn Stellen ein (persoenlich.com berichtete). 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Rolf Ottiger, 14.09.2018 13:23 Uhr
    VIVAI - Wie Vade Var Vohl wegen den Vosten… Ich liebte die Inhalte aber alle hat mal ein Ende.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar