BLOG

Wer im Glashaus sitzt ...

Thomas Baumann

Sollen Kolumnisten wegen der angeblich Putin-freundlichen Haltung die Weltwoche verlassen? «persoenlich»-Redaktorin Michèle Widmer findet Ja – und meint, wer argumentiere, dass Kolumnisten nicht für den Inhalt des Blattes verantwortlich seien, für das sie schrieben, «mache es sich zu einfach».Als fest angestellte Redaktorin hat sie gut reden. In ihrem komfortablen Bürosessel vergisst sie ganz: Kolumnisten sind – ausser sie haben vorgängig ausgesorgt  das Prekariat des Medienbetriebs. Werden ihre Texte nicht publiziert, gibt es abends nur «Spaghetti ohne» auf dem Teller.Auch in anderer Hinsicht ist die «persoenlich»-Redaktorin inkonsequent: Der Herausgeber der Publikation, für die sie schreibt, moderiert seit vielen Jahren Teleblocher. Teleblocher ist eine Sendung, die im urbanen «linksliberalen» Mainstream, zu dem wohl auch Michèle Widmer gehört, prinzipiell nicht geschaut wird. Und wenn, dann bestenfalls als «Foltermethode» für WG-Mitbewohner, die mit der Bezahlung ihrer Miete in Verzug sind. Entsprechend verdammt nur eine verschwindende Minderheit jenes Milieus Blocher nicht gleich in Bausch und Bogen.Selbstverständlich: «persoenlich» und Teleblocher sind zwei Paar Schuhe. Doch wenn jetzt plötzlich «persoenlich»-Redaktorinnen und Redaktoren wegen Teleblocher ihren Verlag verlassen würden – wie die Kolumnistin sinngemäss verlangt –, dann müsste sich der Chef bezüglich seiner Sendung ein paar Gedanken machen. Schliesslich findet man zuverlässige Redaktorinnen und Redaktoren nicht wie Sand am Meer. Doch so weit ist es glücklicherweise in den vergangenen 15 Jahren nicht gekommen.Meines Erachtens macht es sich Michèle Widmer mit ihrem Text zu einfach: Wasser predigen und Wein trinken. Etwas weniger Selbstgerechtigkeit wäre von Vorteil. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht allzu fest mit Steinen werfen.


Thomas Baumann ist freier Autor und Ökonom.

Unsere Kolumnistinnen und Kolumnisten vertreten ihre eigene Meinung. Sie deckt sich nicht in jedem Fall mit derjenigen der Redaktion.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Peter Eberhard, 12.07.2022 09:43 Uhr
    Thomas Baumann zu Ende gedacht heisst Blocher=Putin. Im Ernst jetzt? Analogien sind halt oft Glückssache.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Die neuesten Blogs

Zum Seitenanfang20220813