26.01.2022

Andy Was Right

Mobiliar startet TikTok-Offensive

Die Versicherung baut mithilfe des digitalen Content Newsrooms Andy Was Right ihre Präsenz auf TikTok aus. Unterstützung bekommt sie auch von ihren Lernenden, die in Videos von ihrem Arbeitsalltag erzählen.

Rund 1,7 Millionen Schweizerinnen und Schweizer nutzen TikTok regelmässig, besonders die Generation Z und junge Millennials. Auch die Mobiliar möchte diese Userinnen und User noch besser erreichen und mit ihnen auf Augenhöhe in einen Dialog treten, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der digitale Content Newsroom Andy Was Right erarbeitete deshalb gemeinsam mit der Mobiliar eine zielgruppengerechte Content-Strategie, die von der Versicherung auch künftig selbstständig genutzt wird. Die Inhalte drehen sich um die unkomplizierte und persönliche Unternehmenskultur, die Arbeitswelt und den Alltag der Lernenden bei der Mobiliar.

In einem ersten Schritt wurden einige Videos von Andy Was Right in enger Zusammenarbeit mit den Lernenden der Mobiliar produziert. Dazu wurden in Workshops die Ideen erarbeitet und das Lernenden-Team in Videotechnik und -konzeption geschult. Die darauffolgenden Videos wurden direkt von der Mobiliar produziert, während Andy Was Right als Supervisor und Inputgeber unterstützte.

@diemobiliar Welche Story ist wahr? #diemobiliar #geschichten #schweiz #fyp #switzerland Originalton - diemobiliar

«Wir freuen uns, dass wir der Mobiliar die TikTok-Welt näherbringen durften. Der kollaborative Ansatz war ein voller Erfolg», wird Jil Sutter, Projektleiterin von Andy Was Right, in der Mitteilung zitiert. «Uns war von Anfang an klar, dass wir kein einzelnes TikTok-Gesicht aufbauen möchten, sondern vielmehr die Vielfältigkeit der Mobiliar aufzeigen wollen», erklärt Editor-in-Chief Leo Wehrli.

MobixAWR_inlinebild

«Diese Art der Zusammenarbeit war für uns sehr gewinnbringend. Die Lernenden profitierten von der professionellen Begleitung durch Andy Was Right und konnten dadurch ihre Kompetenzen in Storytelling, Konzeption, Videodreh und -schnitt weiter ausbauen», sagt laut Mitteilung Silvan Gertsch, Leiter Soziale Netzwerke & Plattformen der Mobiliar. Die Projektleiterin Jaemie Roth führt aus: «Nach dem erfolgreichen Start haben wir nun alle Werkzeuge, die wir brauchen, um TikTok als Kanal eigenständig weiterzuentwickeln.» (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.