20.10.2020

Best of Swiss Web 2020

Verleihung mit 600 Gästen und Schutzkonzept

Am Donnerstag wird die Award Night durchgeführt – trotz der verschärften Corona-Massnahmen. Der Vorteil für die Veranstalter: «Wir müssen jetzt nicht mehr über die Richtigkeit der Massnahmen diskutieren.»
Best of Swiss Web 2020: Verleihung mit 600 Gästen und Schutzkonzept
Die Best of Swiss Web Award Night findet statt – unter besonderen Auflagen. (Bild: BOSW)
von Christian Beck

Am Donnerstagabend findet in der Samsung Hall in Dübendorf die Best of Swiss Web Award Night statt – dies, nachdem der Anlass bereits zweimal verschoben wurde (persoenlich.com berichtete). Erwartet werden rund 600 Gäste. Auch wenn der Bundesrat auf Montag neue Corona-Massnahmen in Kraft gesetzt hat, wird an der Durchführung festgehalten. «Wir haben schon früh ein sehr umfassendes Schutzkonzept erstellt, welches das Risiko einer Ansteckung minimiert», sagt Martin J. Matt, CEO der Agentur Mjm.cc, auf Anfrage von persoenlich.com. «Die sonntäglichen neuen Anordnungen des Bundesrates unterstützen unser Schutzkonzept, da die Maskenpflicht und die Führung von Sektoren schon vorher vorgesehen waren. Aber die neuen Erlasse haben uns Klarheit und eine Vereinfachung in der Umsetzung gebracht, wir müssen jetzt nicht mehr über die Richtigkeit der Massnahmen diskutieren.»

Die Schweizer Eventbranche habe in der Coronakrise bisher einen hervorragenden Job gemacht. «Deshalb gehören gerade Businessevents nicht zu den Infektionstreibern. Dies wurde ja auch vom Bundesrat so gesehen und attestiert», so Matt weiter. «Für uns war es nie eine Frage nach dem ‹Nötigsten›, sondern wir unternehmen alles, um unsere Anlässe sicher durchzuführen. Wir sind uns unserer Verantwortung sehr bewusst und agieren dementsprechend.»

Apéro direkt am Tisch

Zum Schutzkonzept gehört nicht nur eine Maskenpflicht. Gäste werden beim Einlass auf dem kürzesten Weg zum Ziel geführt, an jedem Tisch hat es Desinfektionsmittel. Auf den Flying Apéro wird verzichtet, stattdessen gibt es direkt am Sitzplatz Getränke und Häppchen. Auch der Hauptgang und das Dessert werden am Tisch serviert. Während der Preisverleihung wird die Anzahl der Personen auf der Bühne beschränkt. Auf eine Party im Anschluss wird verzichtet.

Unknown_162


Trotz aller Sicherheitsmassnahmen gab es mittlerweile auch Abmeldungen vor allem von Gästen, welche den Risikogruppen angehören oder mit solchen Kontakt haben. «Wir haben hierfür vollstes Verständnis. Aber es gab zu meinem Erstaunen auch bis zum Schluss neue Ticketbestellungen», so Matt. «Am meisten gefreut haben mich aber das viele Lob und der Zuspruch aus der Branche, welchen wir erfahren haben. Viele schätzen sehr, dass wir diesen Abend im Sinne der Branche durchführen. Die Corona-bedingten Einschränkungen werden uns wohl noch Monate beschäftigen. Umso mehr müssen wir uns daran gewöhnen und lernen, damit umzugehen – nicht nur jeweils in den Wochen nach Ankündigungen des Bundesrates.»

Der Anlass, an dem auch der Goldbach Crossmedia Award verliehen und der «Werber des Jahres» ausgezeichnet wird, findet bewusst physisch statt. «Als Leiter einer Agentur, die sowohl TV- wie auch Live-Sendungen produziert, weiss ich wie aufwendig es ist, eine abendfüllende unterhaltsame Show zu bieten. Wir wollen keine enttäuschten und gelangweilten Streaming-Nutzer erzeugen», sagt Matt weiter. Dennoch würden auch die Daheimgebliebenen mit Bild und Ton über die Ereignisse an der Award-Show auf den Facebook- und YouTube-Kanälen informiert.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.