22.11.2018

Sechseläuten

Anna Maier kehrt zum Böögg zurück

Nach 2015 und 2016 kommentiert die 41-Jährige nun auch wieder 2019 den Zürcher Traditionsanlass für Schweizer Radio und Fernsehen. Unterstützt wird sie von Anthony Welbergen von der Zunft zur Schneidern.
Sechseläuten: Anna Maier kehrt zum Böögg zurück
Kommentiert das Sechseläuten 2019: Anna Maier. (Bild: SRF/Daniel Winkler)

Am Montag, 8. April 2019, nehmen wieder rund 3500 Zünfter aus der Stadt Zürich mit ihren historischen und farbenfrohen Kostümen, ihren Zunft-Musikgesellschaften und ihren geladenen Ehrengästen am Sechseläuten-Umzug teil. Dabei ist das Ziel der Sechseläutenplatz am Bellevue.

Anna Maier übernimmt für 2019 die Moderation, nachdem sie bereits 2015 und 2016 für Schweizer Radio und Fernsehen im Einsatz war. Unterstützt wird sie dabei vom Zünfter Anthony Welbergen – er kommentiert den Zug der Zünfte seit drei Jahren. Zusammen kommentieren sie die dreistündige Liveübertragung auf SRF 1 sowie auf srf.ch/sechselaeuten.

2017 moderierte Steffi Buchli das Sechseläuten, die später dann zu MySports wechselte. 2018 übernahm Patrizia Laeri. Sie erntete viel Kritik für ihre Moderation. «Laeri Wort zum Sächsilüüte», titelte TV-Kritiker René Hildbrand nach der Liveübertragung.

5811289

Das Zentralkomitee der Zünfte Zürichs (ZZZ) lädt seit Jahren einen Gast ans Sechseläuten nach Zürich ein. Im 2019 wird die Bündnis-Stadt Strassburg am Zürcher Sechseläuten mit dabei sein. (pd/cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Christian Selinger, 22.11.2018 15:19 Uhr
    Guter Entscheid von SRF! Anna Maier ist bestimmt die bessere Besetzung für die Moderation des Sechseläutens als Patrizia Laeri. Letztes Jahr war der Kommentar vom Sechseläuten schlichtwegs peinlich! Vielleicht ist Frau Laeri fürs Bloggen und als Hintergrundjournalistin top... Doch vor der Kamera kommt sie einfach nie und nimmer so gut rüber, wie zum Beispiel eine Susanne Wille. Ich kann mir gut vorstellen, dass es schwierig ist, fürs Scchseläuten so richtig waschechte Zürcher für die Moderation zu finden. Ein Tipp an die Fernsehmacher: Wer sicher auch noch geeignet gewesen wäre: Christian Jott Jenny! Der Tausendsassa ist in der Stadt Zürich aufgewachsen und hat schon viel Kulturelles bewegt in Zürich (Jazz-Konzerte, Theater usw.). Ausserdem würde er auch etwas frechen Witz in die ganze Sache reinbringen, was unbedingt notwendig ist neben der - Sorry! - Schlaftablette Anthony Welbergen, der zwar ein Zünfter sein möge, aber letztes Jahr als Gesprächspartner absolut einschläfernd wirkte, hatte er doch fast nichts zu sagen während der ganzen Übertragung.
  • Uwe Tännler , 23.11.2018 11:24 Uhr
    @Christian Selinger, super Kommentar > 100% einverstanden. Vom Prompter Börsenzahlen ablesen ist halt einfacher.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar