22.06.2020

Gion-Duri und Curdin Vincenz

Bündner Brüderpaar schafft Transparenz

Die beiden SRF-Bundeshausredaktoren inszenieren sich auf Social Media: «Die meisten meinen, wir seien eine einzige Person.»

«Mit dem Lieblingsbruder werde ich gerne verwechselt», sagt Gion-Duri Vincenz. Der SRF-Bundeshausredaktor wird im Berufalltag offenbar häufig mit seinem Bruder verwechselt, der ebenfalls für SRF arbeitet. Dies geht aus einem auf Twitter geposteten Video hervor:

 

 

Curdin Vincenz ist jedoch nicht am Bildschirm zusehen, daher kennen viele sein Gesicht nicht, wohl hingegen seine Stimme. Curdin Vincenz ist nämlich Bundeshaus-Redaktor beim Radio. Diesen Umstand thematisieren die beiden Brüder in einem Social-Media-Film, den sie bei der BernExpo gedreht haben, am Rande der Session.

Seit einiger Zeit sind die Mitarbeitenden von SRF angehalten, auch auf Social Media aktiv zu sein. Dabei sollen sie nicht einfach nur Sendehinweise machen, sondern ihre eigene Persönlichkeit ins Spiel bringen (persoenlich.com berichtete). (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Ulrica Cahenzli , 23.06.2020 13:49 Uhr
    An die beiden Brüder Gion-Duri und Curdin. Danke für das klärende Filmli. Also nur euere Stimmen am Radio, (kommt auch vor) muss man auch als Verwandte studieren, wer ist wer. Salids dil Grischun Ilanz/Glion Ulrica und Marius

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200702

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.