12.03.2001

Aargauer Regierungsrat startet Integrationskampagne

Plakate, Anzeigen und Radiospots.

"Fremd - Freund": Unter diesem Motto ist am Montag im Aargau die kantonale Kampagene gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit gestartet worden. Die Kampagne soll drei Zielsetzungen erfüllen, wie Regierungsat Kurt Wernli an einer Medienkonferenz in Aarau erklärte. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen den "klaren Standpunkt" der Regierung kennen, einander besser verstehen und somit besser aufeinander zugehen können.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191017

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.