14.06.2000

Alles Käse oder was?

Es gibt in der Schweiz 476 Käsesorten. Die Auswahl wird laufend grösser und die Rezepturen werden immer raffinierter. Es gibt aber nur einen Klassiker. Unter den Grossloch-Käsen erst recht. Nämlich den, der seit über 250 Jahren unverändert nach demselben Rezept hergestellt wird: der Original Schweizer Emmentaler. Sehr traditionell und seit jeher unverändert war bisher auch die Welt der herkömmlichen Käsewerbung. Doch mit Trachten, Kuhgebimmel und Alpenrosen ist jetzt endgültig "fertig luschtig": Emmentaler Switzerland setzt ab sofort nur noch auf den besten Käsespezialisten der Welt – Fredy, die Maus!
Alles Käse oder was?

Eine Produkt-Ikone, ein Produkt-Monument – Original Schweizer Emmentaler ist so urschweizerisch wie sonst nur noch Sackmesser und Toblerone und steht für Qualität, Handwerk und Natur pur. Zu Recht: Original Schweizer Emmentaler wird in der Tradition verpflichteten Kleinkäsereien hergestellt aus naturbelassener Rohmilch von Kühen, die Gras oder Heu bekommen, aber nie Silofutter. Nur so kann ohne die Verwendung von Zusatzstoffen gekäst werden. Für einen Laib von ca. 95 kg braucht man ca. 1100 Liter Rohmilch. Spezielle Verträge mit den Käseproduzenten garantieren, dass keine gentechnisch veränderten Zutaten verwendet werden. Darüber hinaus wird in den Käsereien eine rigorose Qualitätskontrolle durchgeführt.

Logisch, wird Schweizer Käse und speziell Original Schweizer Emmentaler vom Konsumenten als sehr traditionell und seit jeher unverändert wahrgenommen. Und sehr traditionell und seit jeher unverändert ist auch der überwiegende Teil der Werbung für Schweizer Käse. Aber: der Schweizer Käsemarkt ist im Umbruch, wird er doch in den kommenden Jahren liberalisiert. Darum ist absehbar, dass in den kommenden Jahren vermehrt billigere, industriell gefertigte Emmentaler-Kopien auf dem Markt auftauchen und sich Original Schweizer Emmentaler gegen harte Konkurrenz wird behaupten müssen. Die Herausforderung für die Kommunikation: Original Schweizer Emmentaler soll zu einem Markenartikel werden, soll Synonym sein für ein qualitativ extrem hochwertiges Produkt, dem man vertraut, das man haben will und muss und darum auch gerne bereit ist, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Alles Käse oder was?

Nein, natürlich nicht: Der neue Auftritt von Original Schweizer Emmentaler ist anders, als Sie je erwartet haben. Denn wer ist der weltweit strengste Käsekritiker, der anspruchsvollste Käsekenner, der erfahrenste Käsegeniesser? Kurz: d e r Käseexperte schlechthin? Klar, die Maus. Mitte Juni startet auf allen Schweizer Kanälen eine Kampagne im TV-Show-Style. Mit einem Show-Star notabene, wie er auf hiesigen Mattscheiben noch nie zu sehen war: Mit dem "Key Character" Fredy, der Maus, dem besten Käseexperten der Welt – New Times Communication für ein Urschweizer Produkt also. Fredy wird ein ums andere Mal in der "Alles Käse oder was?"-Show auftreten und unter schwierigen bis schwierigsten Testbedingungen seinen Lieblingskäse identifizieren – den Original Schweizer Emmentaler mit dem unvergleichlich nussigen Geschmack.

Fürs erste gibts vier Show-Auftritte von Fredy: in den TV-Spots "Experte", "Mausefalle", "Bild" und "Kollegen". Weitere Auftritte sind geplant. Eröffnet wird der neue Kommunikations-Auftritt von Emmentaler Switzerland durch Anzeigen in der Sonntagspresse, die auf die Erstaustrahlungen hinweisen. Ergänzt wird der Auftritt durch eine Plakatkampagne ab Mitte Juli sowie geeignete Massnahmen am POS.

Fredy, der Experte:

Fredy und die Mausefalle:



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.