11.03.2020

Coronavirus

Cannes Lions haben einen Notfallplan

Die Werbe-Weltmeisterschaft hat sich den alternativen Termin vom 26. bis 30. Oktober gesichert.
Coronavirus: Cannes Lions haben einen Notfallplan
Die Cannes Lions 2020 sollen stattfinden – die Frage ist nur, wann. (Bild: Cannes Lions)

Die Organisatoren der Cannes Lions haben auf die Ausbreitung des Coronavirus reagiert und die Notfallplanung angepasst. Das Festival hat in enger Zusammenarbeit mit dem Bürgermeisteramt von Cannes und den französischen Behörden den alternativen Termin vom 26. bis 30. Oktober 2020 gesichert. Falls die sich ändernden Umstände eine Verschiebung der Veranstaltung erfordern sollten, wird die Öffentlichkeit spätestens am 15. April informiert, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Noch Anfang März waren sich die Organisatoren sicher: «Die Cannes Lions werden wie geplant vom 22. bis 26. Juni in Cannes stattfinden», hiess es auf Anfrage von persoenlich.com. Auch nach heutigem Stand soll das Festival nach wie vor im Juni durchgeführt werden. Aber: «Wir beobachten die Situation weiterhin genau und folgen allen Anweisungen von Gesundheits- und Regierungsbeamten. Wir setzen uns weiterhin voll und ganz dafür ein, die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlergehen unserer Kunden, Mitarbeiter, Sponsoren und Partner zu gewährleisten», so die Veranstalter.

Alle Wettbewerbsbeiträge werden weiterhin von globalen Jurys beurteilt und ausgezeichnet. Beim derzeitigen Stand der Dinge sollte jeder, der einen Lions-Beitrag für das Jahr 2020 einreicht, den bestehenden Prozess und Zeitplan einhalten. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220121

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.