20.01.2020

Agentur ohne festen Standort

Contexta gastiert beim Italiener

Die Berner Nomaden sind nach Freibad und Jugendherberge bei einem Pizzakurier einquartiert. «Wir fanden es spannend, im grössten Esszimmer der Schweiz Platz zu nehmen», sagt Agenturinhaberin Nadine Borter.
Agentur ohne festen Standort: Contexta gastiert beim Italiener
Werbeagentur mit «eigenem» Pizzakurier: Contexta ist nun bei Dieci allo Zoo in Zürich zu Gast. (Bilder: zVg.)
von Christian Beck

Die Berner Werbeagentur Contexta ist weitergezogen. Seit Anfang Jahr sind die «kreativen Nomaden» bei einem Pizzakurier in Zürich zu Gast. «Im Dieci allo Zoo haben wir unsere Nomadenboxen im Saal zwischen Restaurant und dem BnB aufgestellt. Als Meeting-Raum dient uns ein separates Zimmer oder das Restaurant selbst», so Agenturinhaberin Nadine Borter auf Anfrage von persoenlich.com. «Wir haben alle eine Jahreskarte für den gegenüberliegenden Zoo, wo auch schon die eine oder andere Kampagnenidee entstanden ist.»

Nach dem Freibad Letzigraben und der Jugendherberge Wollishofen ist das Dieci nun der dritte Standort, seit Contexta am 1. August ihren festen Sitz in Bern aufgegeben hat (persoenlich.com berichtete). «Die Schweizer bestellen jährlich Essen im Wert von mehr als einer Milliarde Franken. Wissenschaftler prognostizieren bereits Städte ohne private Küchen. Wir fanden es spannend, im grössten Esszimmer der Schweiz Platz zu nehmen», so Borter. Die Agenturverpflegung dürfte deshalb die nächsten Monate sehr italienisch ausfallen. Das komme gut an: «Wir lieben Pizza. Und auch Pasta. Wir haben auch einen Zapfhahn im Büro. Doch der ist noch nicht angeschlossen. Noch.»

Die Agentur sucht bewusst keine abgeschiedenen Büros, sondern baut das Nomadenbüro jeweils mittendrin auf. «Die Jugendherberge Wollishofen war abwechslungsreich. Wir waren mitten in der Lobby einquartiert und hatten von Schülern mit überforderten Betreuern bis zu Senioren mit Hammondorgel das volle Programm. Es war sehr inspirierend», so Borter. Sie ist überzeugt, dass die besten Ideen nicht durch Ordnung, Dienst nach Vorschrift oder schicke Büros entstehen würden, sondern durch Bewegung, Abenteuer und freies Denken.

Auch sonst kehre keine Routine ein: Durch den regelmässigen Wechsel der Location sorge schon der Arbeitsweg für Inspiration und immer wieder neue Impulse. Wo die Agentur als nächstes Station macht, werde im Team entschieden. Auch den Umzug würden alle gemeinsam zelebrieren. Es daure weniger als einen Tag, das von Atelier Oï designte Contexta-Büro an einem Ort zu packen und am nächsten aufzubauen. Noch bis Mitte April bleibt die Agentur im Dieci allo Zoo. «Zurzeit sind wir noch auf der Suche nach der nächsten Location», sagt Borter. Auf der Liste stehen beispielsweise Spitäler, Kirchen, Bauernhäuser oder Retail-Filialen. «Hauptsache mitten im Leben.»

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200225

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.