03.11.2018

Frank Bodin

Eine Verneigung vor der Vergangenheit

2019 wird der Circus Knie 100-jährig. Werber Frank Bodin hat für die Jubliäumskampagne ein legendäres Plakat neu interpretiert. Auch das Publikum darf an der Kampagne teilnehmen.

Der Schweizer National-Circus ist mehr als nur Schweizer Geschichte. Er ist auch Schweizer Plakatgeschichte, welche bedeutende Künstler wie Jean Tinguely, Niki de Saint Phalle, Celestino Piatti, Alfred Hofkunst oder Marcus Campbell mitgeprägt haben. Und allen voran natürlich Herbert Leupin, Schöpfer der lila Kuh und Meister der Plakatwerbung: Dessen im Jahr 1956 geschaffenes Plakat mit dem Clown, der auf seinem Knie die Buchstaben K, N, I, und E jongliert, wurde zum ikonischen Logo, das heute die ganze Schweiz kennt, heisst es in einer Mitteilung.

wp701d55b0_05_06

Die Kampagnenidee von Frank Bodin zum 100-Jahr-Jubiläum ist verblüffend einfach: «Wir nehmen die beste Idee, die es je für den Schweizer National-Circus Knie gab, den Leupin-Clown.» Diese Idee sei in die Neuzeit transferieren worden, indem sie neu umgesetzt worden sei: Nicht mehr als Illustration, sondern als reale Fotografie. «Und darüber hinaus machen wir die Idee ‹inter-attraktiv› beziehungsweise lassen auch das Publikum daran mitwirken mit einer unendlich grossen Serie von unterschiedlichen Sujets. Mir war es wichtig, dass die Jubiläumskampagne interaktiv und digital wird, um damit auch ein Zeichen für die Zukunft zu setzen», so Bodin.

Start der Kampagne sind die Plakatsujets, welche die Jubiläumstournee ankündigen. Auf einem Sujet sind Viktor Giacobbo und Mike Müller zu sehen, die Star-Gäste des Abendprogramms in der Deutschschweiz (persoenlich.com berichtete). Auf einem anderen Plakat balanciert die siebenjährige Chanel, Tochter von Géraldine Knie und Maycol Errani, die Knie-Buchstaben auf ihrem Knie. Und natürlich darf auch der Weissclown nicht fehlen, analog zu seinem grafischen Leupin-Vorbild. Hinzu kommt ein Sujet für die Westschweiz.

Für die fotografische Umsetzung hat Frank Bodin den Schweizer Modefotografen Hanspeter Schneider hinzugezogen. «Mit seiner modernen Bildsprache trägt er wesentlich zum Gelingen dieser Neuinterpretation bei», wird Bodin zitiert.

circus-knie-2019-01

Bei der Entwicklung des Jubiläumslogos hat die Grafikerin Chris Burkhard mitgewirkt, mit der Bodin vor drei Jahren das Knie-Magazin neu konzipiert und gestaltet hatte. Und weil die Jubiläumskampagne noch zu Zeiten entstand, als Frank Bodin Chairman & CEO von Havas war, hat ihn seine inzwischen ehemalige Agentur bei der Abwicklung unterstützt, allen voran Marianne Sauter (Projektmanagement) und Helen Ingold (Grafik). Beim Familien-Unternehmen Circus Knie war die ganze Familie involviert. Federführend war und ist Fredy Knie jun. als Verantwortlicher des Jubiläums «100 Jahre Schweizer National-Circus Knie», unterstützt von Silja Hänggi (Medienverantwortliche) und Lena Zurbuchen (Projektleiterin). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar