11.03.2019

Creative Coffee

«Einige Sujets sind extrem aufwändig produziert»

TBWA\Zürich räumte nach vielen internationalen Preisen auch am Swiss Poster Award ab. Warum funktionieren die McDonald's-Sujets so gut? Manuel Wenzel erklärt die kreative Idee im neuen Format «Creative Coffee» – einem Videointerview in lockerem Ambiente.
Creative Coffee: «Einige Sujets sind extrem aufwändig produziert»
Manuel Wenzel ist Executive Creative Director bei TBWA\Zürich. (Bild: persoenlich.com)
von Edith Hollenstein

Nach Bronze und Silber bei den Clio-Awards, Bronze bei den Cannes Lions, LIA und Eurobest holte TBWA\Zürich am Donnerstag für die 50-Jahre-McDonald's-Kampagne auch noch bei den «Swiss Poster Awards» die wichtigste Auszeichnung: den «Poster of the Year 2018». Beim «Creative Coffee», dem neuen Video-Format von persoenlich.com, erklärt Manuel Wenzel Hintergründe zur McDonald's-Arbeit.

39b8021e70fb29a7979761cd20d6d2a3c7c0d5a0

Die Sujets waren sehr unterschiedlich aufwändig in der Herstellung. Einige seien am Bildschirm entstanden, hier hätten Art Direction oder Illustration gute Arbeit geleistet. «Andere bauten wir in extrem aufwändiger Kleinarbeit am Computer oder erstellten sie sogar physisch, um sie anschliessend zu fotografieren», erklärt Wenzel, der bis 2005 als Kaufmann gearbeitet hatte und per Quereinstieg zur Werbung kam. Als Beispiel für ein besonders aufwändiges nennt er das McDonald's-Sujet «Juke Box / Spotify» (siehe oben). Dafür seien von Hand Platinen gebaut und Röhren geschraubt worden.


Das Gespräch fand im Café Plüsch in Zürich statt (Kamera und Schnitt: Christian Beck/Design: Corinne Lüthi)

Wenzel, der bei verschiedenen Agenturen in Deutschland gearbeitete hatte, bevor er 2016 in die Schweiz kam, spricht im «Creative Coffee» mit persoenlich.com ausserdem über Coop. TBWA\Zürich hatte sich durchgesetzt und ist neue Agenturpartnerin des Schweizer Detailhandelsriesen. Die Kampagne soll im ersten Halbjahr 2019 starten. «Es wird fantastisch, natürlich», sagt Wenzel mit einem schelmischem Augenzwinkern. Es mache grossen Spass für eine solche «Urschweizer Marke» zu arbeiten, mit Grösse und Relevanz im Markt.

Bildschirmfoto 2019-03-07 um 11.03.11_1


Manuel Wenzel ist seit Mitte 2016 bei TBWA\Zürich und verantwortet dort zusammen mit Bruce Roberts die gesamte Kreation der Agentur. Davor war er für Jung von Matt, DDB und Serviceplan in Berlin tätig. Ausserdem ist der mehrfach ausgezeichnete Kreative auch Dozent an der Miami Adschool in Berlin. Seit 2018 ist er Mitglied des Art Directors Club Schweiz.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.