07.06.2004

Studie

Englisch im Werbeslogan auf Vormarsch

Signifikante Zunahme englischer Slogans.

"Sprachwahl im Werbeslogan" ist eine aktuelle Studie des Fachbereichs Literatur- und Sprachwissenschaften an der Universität Hannover in Kooperation mit der Online- Datenbank Slogans.de. Sie belegt eine signifikante Zunahme englischer Slogans in der deutschen Werbung innerhalb der letzten Jahre.

Die Ergebnisse basieren auf einer Untersuchung von 2500 Slogans aus fünf Jahrzehnten und neun Branchen. Sie wurden von Dr. Jannis Androutsopoulos, Juniorprofessor für Medienkommunikation, kürzlich in einem Semesterprojekt anhand eines Samples des Slogans.de Datenbestandes ermittelt.

Es zeigt sich eine deutliche Zunahme englischer Slogans von 3 Prozent in den 80er Jahren über 18 Prozent in den 90er Jahren zu 30 Prozent ab 2000. Gleichzeitig ergibt sich ein differenziertes Bild ihrer branchenspezifischen Verteilung: Technologie, Genussmittel, Mode und Automobile sind die Branchen mit den höchsten Englischanteilen, während Werbung für Lebensmittel, Medikamente und politische Parteien hauptsächlich auf deutsche Slogans setzt.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar