28.05.2020

Wirz

Gian und Giachen fallen Alain Berset ins Wort

Die Bündner Steinböcke übernehmen bei einer Medienkonferenz des Bundesrats das Zepter – zumindest im neuesten Spot von Graubünden Ferien. Der Film wurde noch während der Medienkonferenz fertiggestellt, heisst es bei der verantwortlichen Agentur Wirz.
von Michèle Widmer

Seit Mittwoch ist klar: Bergbahnen, Campingplätze und die Schifffahrt können ab dem 6. Juni den Betrieb wieder aufnehmen. Graubünden Ferien reagiert sogleich auf den Beschluss des Bundesrates und kündigt gegenüber 20 Minuten eine gross angelegte Werbekampagne für den Sommer an.

Als Auftakt präsentiert die Tourismusorganisation einen Spot mit Gian und Giachen. Die bekannten Steinböcke crashen eine Medienkonferenz des Bundesrats und lassen Alain Berset und seine Amtskollegen kaum zu Wort kommen.

Ihre Botschaft: «D Berga hend offa». Zudem klopfen die beiden Sprüche wie: «Allegra, miar in Graubünda händ uhuere viel Tourismusgipfel» oder «Dr Koch ist scho weg im Fall, er isch scho ufm Weg noch Graubünde».

Wie bei der verantwortlichen Agentur Wirz zu erfahren ist, wurde der Film noch während der laufenden Pressekonferenz fertiggestellt. «Es war wichtig, dass die Pressebilder der Bundesrat-Pressekonferenz aus einem Guss mit unserem PR-Stunt kommen und wir auf die Welle der Aufbruchsstimmung in der Schweiz aufspringen. So konnten wir überraschend kommunizieren», sagt Alain Eicher, Executive Creative Director bei Wirz, zu persoenlich.com.

thumbnail_GianundGiachen_weit_Eingekreist

Auch wenn Gian und Giachen fürs Rednerpult zu klein sind, ist auffallend, dass die beiden im Clip nie ganz zu sehen sind. «Normalerweise erarbeiten wir in vielen Stunden Detailarbeit alles lipsync, animieren jeden einzelnen Muskel der Steinböcke und sorgen dafür, dass das Licht perfekt aufs Fell fällt. Am Mittwoch mussten wir vor allem schnell sein und darum ist auch die Animation reduzierter», fügt er an.  

Der kurze Film ist auf allen Plattformen von Graubünden Ferien zu sehen. Anfang Juni soll dann die gross angelegte Sommerkampagne folgen. Auch dort werden Gian und Giachen eine Rolle spielen.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Heike Kamieth, 05.06.2020 14:16 Uhr
    Nicht der beste Gian und Giachen Spot. Zu lange und irgendwie nicht wirklich lustig. Schade!
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200715

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.