19.06.2024

Cannes Lions 24

Letzte Shortlist für die Schweiz

Die Arbeit von Farner für SP-Nationalrat Islam Alijaj hat an der Werbe-WM die Chance auf einen Löwen. Es wäre bereits der zweite für die Zürcher Agentur.
Cannes Lions 24: Letzte Shortlist für die Schweiz

Am Cannes Lions Festival ist am Mittwoch die allerletzte Shortlist veröffentlicht worden. Auf der Shortlist Sustainable Development Goals wurde die Arbeit «Giving a Voice to the Unheard» («Den Ungehörten eine Stimme geben») nominiert, dies in der Unterkategorie «Reduced Inequalities». Die Gewinner dieser Kategorie werden am Freitag bekannt.

Der Zürcher Behindertenrechtsaktivist Islam Alijaj wurde im Herbst in den Nationalrat gewählt. Der Wahlkampf des SP-Politikers wurde orchestriert von Farner (persoenlich.com berichtete).

Diese Arbeit gewann kürzlich an den New York Festivals Advertising Awards einen Grand Prix und Gold an den ADC Awards.

In Cannes sicherte Farner am Dienstag einen Bronze-Löwen für die Arbeit «Wer atmet, braucht das Meer» im Auftrag von Greenpeace. Dies war der erste Löwe für Farner, sagte Kreativchef Philipp Skrabal im Videointerview.

Leer ging am Mittwoch Jung von Matt Limmat und Hamburg aus. In der Kategorie PR war die Arbeit «#PutinYourVote» für My Climate zweimal auf der Shortlist, einmal in der Unterkategorie «Not-for-Profit / Charity / Government» und einmal in «Single-Market Campaign».

Hier finden Sie den stets aktualisierten Medaillenspiegel der Schweiz:



Alle Berichte über das Cannes Lions International Festival of Creativity 2024 finden Sie auf der entsprechenden Landingpage.


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Clemens Petersson
20.06.2024 19:08 Uhr
Glückwunsch auch an IWC Schaffhausen & S&F für den Bronze Löwen in der Kategorie Design. (Anm. der Red.: Die Arbeit wurde von Scholz & Friends Berlin eingereicht und zählt daher für die Länderwertung Deutschland)
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren