06.06.2019

Rod

Regula Bührer Fecker erzählt vom Familienleben

«Ich konnte nicht einfach sagen: Ich bin weg, schaut doch selbst», sagt die Werberin im Video-Interview von «Any Working Mom».
Rod: Regula Bührer Fecker erzählt vom Familienleben
Mit ihrem Sohn auf dem Spielplatz: Regula Bührer Fecker. (Bild: Videostill)
von Michèle Widmer

Ende März hat die ehemalige SRF-Moderatorin Andrea Jansen mit ihrem Blog «Any Working Mom» eine Webserie lanciert (persoenlich.com berichtete). In der aktuellen Ausgabe von «Mal ehrlich: Andrea Jansen trifft ...» ist die Werberin Regula Bührer Fecker zu Gast. Im elfminütigen Video spricht sie darüber, wie man Karriere und Kinder erfolgreich unter einen Hut bringt.

«Als Mutter und Karrierefrau braucht man viel Hilfe», sagt Bührer Fecker im Gespräch. Dessen müsse man sich bewusst sein und man müsse die Unterstützung auch annehmen können. Zudem sei es hilfreich, wenn man die Karriere schon angefangen habe, wenn das erste Kind kommt. «Dann, wenn Kinder da sind, nochmals so richtig loszulegen, fände ich extrem anspruchsvoll», sagt sie. Sie hätte diese Kräfte nicht.


Angesprochen auf die Zeit, als ihre beiden Kinder noch ganz klein waren, sagt sie: «Weil ich das eigene Unternehmen habe, konnte ich nicht einfach sagen: Ich bin jetzt weg, schaut doch selbst, wie ihr die Löhne für 20 Leute reinholt. Ich musste dieser Verantwortung gerecht werden, aber ich habe es nicht mehr mit derselben Sportlichkeit wie früher getan.» Sie habe in dieser Zeit nicht bei jedem neuen Pitch gejubelt, sondern sich eher gefragt, welchen davon sie jetzt wirklich machen sollten.

Im Herbst 2017 hat Regula Bührer Fecker das Buch #Frauenarbeit herausgebracht. Darin gibt die zweifache Werberin des Jahres jungen Frauen Tipps für das berufliche Vorankommen (persoenlich.com berichtete).

 



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190625

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.