30.10.2000

Verpfiffener Software-Pirat

Raubkopien in Schweizer Werbeagentur.

Eine nicht genauer benannte Schweizer Werbeagentur muss 28'000 Franken an Schadenersatz und Lizenzkosten bezahlen, nachdem bei ihr Raubkopien entdeckt worden waren. Das schreibt der Tages-Anzeiger in seiner Montagsausgabe. Der Agentur hätten 21 Lizenzen gefehlt. Aufgeflogen war die Sofware-Piraterie via Hotline der Business Software Alliance (BSA).



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190720

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.