08.07.2019

Werbe-Weischer

Wemf analysiert Daten für Kinokampagnen

Mit dem Auftrag will das Unternehmen Kampagnen in Zukunft besser planen und kontrollieren können.

Kino sei eine Dimension für sich – zugleich wünsche der Werbemarkt eine möglichst integrierte Bewegtbild-Planung, wie Christof Kaufmann, CEO von Werbe-Weischer Schweiz, in einer Mitteilung zitiert wird: «Wie entsprechende Workshops gezeigt haben, besteht bei Mediaagenturen und Werbetreibenden der Wunsch, dass Kino auch in den Bewegtbild-Planungstools so selbstverständlich dazugehört wie im richtigen Leben.»

Im Kern gehe es darum, dem Markt für Kino – dessen Leistungswerte schon heute hochpräzis seien – künftig spezifische Planungs- und Kontrolldaten auf Kampagnenebene zu liefern. Somit würden Reichweite und Soziodemografie von Kinokampagnen für Mediaplanung und Werbeauftraggeber mit den Bewegtbildmedien vergleichbar.

Die anspruchsvolle Modellierung dafür sei Werbe-Weischer Schweiz eine Investition wert: Soeben sei ein Auftrag im Wert von über 100'000 Franken an die Wemf ausgelöst worden.

«Valide Prognose- und Kontrolldaten für einzelne Kinokampagnen sind eine methodisch spannende Herausforderung» sagt Dr. Jella Hoffmann, Mitglied der WEMF-Geschäftsleitung, laut Mitteilung. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191121

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.