21.06.2017

Schweizer Markenkongress

Die Bilder vom Branchenanlass in Zürich

Rund 450 Markenentscheider trafen sich am Dienstag im «The Dolder Grand». On wurde dabei mit dem «Swiss Academy of Marketing Science Award» ausgezeichnet.
Schweizer Markenkongress: Die Bilder vom Branchenanlass in Zürich
Das gemeinsame Ziel der Besucher vom Schweizer Markenkongress: Marken erfolgreich zu positionieren. (Bilder: Adrian Bitzi)

Die Zielsetzung des Schweizer Markenkongresses besteht darin, Entscheider der Markenwelt anzusprechen und Führungspositionen nationaler und internationaler Unternehmen für das Thema «Marke» zu begeistern. Die vielfältige Teilnehmerschaft setzt sich aus B2B- und Markenunternehmen, Agenturen und Dienstleistern sowie Medienvertretern, Institutionen, Stiftungen und Verbänden zusammen.

Hier finden Sie weitere Impressionen vom Schweizer Markenkongress.

Auszeichnung für Caspar Coppetti von On

Beim Schweizer Markenkongress hat ausserdem die Swiss Academy of Marketing Science zum vierten Mal eine verdiente Persönlichkeit aus der Marketingpraxis ausgezeichnet, heisst es in einer Mitteilung. Caspar Coppetti, einer der Gründer des Schweizer Running-Brands On ist der Preisträger 2017.

A4D_8946

Coppetti erhält den Award, weil er nach Überzeugung der Jury die Marketingforschung und -lehre an den Schweizer Universitäten gefördert und die Idee des Marketings in der Praxis gestärkt hat. Dies freut den Preisträger ganz besonders. In seiner Dankesrede ermunterte er die Kongressteilnehmer, Marketing wieder mehr aus einer wissenschaftlichen Perspektive zu betrachten: «Wer im Marketing nur die Best Practice anderer kopiert, ist immer einen Schritt hinten dran. Dem Marketing sind die Hintergründe verloren gegangen. Ich würde mir wünschen, dass die psychologische Grundlagen wieder stärker in den Mittelpunkt von Ausbildung und Lehre rücken - als Ausgangspunkt für eigene kreative Ideen.»

An gleicher Stelle wurde der «Rigour & Relevance Research – Award» verliehen. Diese Auszeichnung geht an eine Forschungsarbeit, die einen wesentlichen Beitrag zur Lösung aktueller und relevanter Probleme in der Marketingpraxis leistet. Prof. Dr. Florian von Wangenheim der ETH Zürich erhielt 2017 die Auszeichnung für seine Studie «Mapping the customer journey: Lessons learned from graph-based online attribution modeling». (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190818

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.