06.10.2022

Jim & Jim

Marken mit allen Sinnen erleben

Zielgruppen in die Welt der Marken nicht nur digital eintauchen lassen lassen – das verspricht Jim & Jim mit Aktionen an Festivals oder Messen. Mit am Start sind Birra Moretti, Heineken, Zweifel, Sprite oder Coca-Cola.

Mit Live-Marketing-Aktionen geht Jim & Jim dorthin, wo sich die Zielgruppe tummelt. Nachdem die hauseigene Experiential Unit aufgrund von Corona zwei Jahre lang auf Sparflamme war, hat diese nun ein Comeback gegeben. Für Festivals oder Messen entwickelt Jim & Jim für jedes Unternehmen das massgeschneiderte Experiential-Tool. Unternehmen können so nicht nur Produkte bewerben, sondern auch ihre Werte und Botschaften transportieren und erlebbar machen, wie es in einer Mitteilung heisst. Weil Jim & Jim dabei Offline- und Online-Ansätze verknüpft, generieren die Experiential-Aktionen ausserdem zusätzliche digitale Reichweite. Möglich machen dies etwa die dabei entstehenden Videos und digitale Assets, die Besucherinnen und Besucher selbst digital weiterverbreiten. So eigne sich Erlebnismarketing, um bei Zielgruppen möglichst lange im Gedächtnis zu bleiben, heisst es weiter.

Carpool-Karaoke im CokeStudio

Für Coca-Cola war die Agentur im vergangenen Sommer an vier Festivals präsent. Und setzte dabei auf Musik sowie den in Neon gehaltenen Stand als visuellem Eyecatcher. Die Idee des Konzeptes ist es, den Passion Point «Musik» mit aktuellen Themen aus Pop- und Streamingkultur zu verknüpfen, um junge Menschen zu begeistern. Herzstück war die in ein 80er Jahre Vintage Car eingebaute Karaoke-Anlage, welche gemeinsam mit der Agentur «Made» umgesetzt wurde: Hier sangen Besucherinnen nicht nur ihre Lieblingssongs, sondern erhielten im Anschluss auch noch ein Video ihrer Performance, heisst es weiter.

Digitale Grüsse aus der Strandbar oder dem Privatjet dank Heineken

Mal schnell in eine andere Welt schlüpfen: Auf den Festival-Ständen, die Jim & Jim für Heineken realisiert hatte, war dies möglich. Besucher konnten hier Videos von sich starten und verschicken, die sie in einem imaginären Privatjet oder in einer Strandbar zeigten. Erst ganz zum Schluss wurde der tatsächliche Schauplatz aufgeklärt. Gleichzeitig liessen sich am Stand Heineken-Produkte konsumieren – was Aktivierung und Sales geschickt miteinander verband.

Das Universum der Textilien – für Swiss Textiles

Textilien mit allen Sinnen spüren – darum ging es bei dem Projekt, das Jim & Jim für Swiss Textiles entwickelte. Auf den SwissSkills in Bern konnten über 100 000 Besucherinnen eintauchen in das Universum der Textilien. Möglich machten dies eine 230 Quadratmeter grosse Erlebniswelt sowie ein 4-D-Kino. Die dazugehörigen Videos produzierte das Inhouse-Content-Team von Jim & Jim, für den Bau war «Made» zuständig.

Ausserdem war Jim & Jim für Zweifel an sieben Festivals präsent, am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest Esaf im Baselbiet, sowie für Birra Moretti am Street Food Festival in Zürich. Auch die Marke Sprite wurde an unterschiedlichen Openairs aktiviert. 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221208

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.