27.01.2023

CH Media

Schweizer Kindersender zeigt Diätwerbung

Abnehmen mit Precon oder scharf sehen mit Mister Spex: Was haben solche Werbespots auf Nick Schweiz verloren? Die Werbevermarkterin Goldbach hat eine erstaunlich einfache Erklärung.
CH Media: Schweizer Kindersender zeigt Diätwerbung
Tutto bene? Precon wirbt auf dem Kinderkanal Nick Schweiz für das Abnehmprogramm. (Bilder: Screenshots Nick Schweiz)
von Christian Beck

Eine in der Kommunikationsbranche tätige Mutter ärgert sich. Ihr Nachwuchs schaute am Sonntag den Kindersender Nick Schweiz, der tagsüber auf dem Sendeplatz von 7+ aus dem Hause CH Media läuft. In regelmässigen Abständen sahen die Kinder nicht nur Zeichentrickfilme, sondern auch Werbung für Brillen von Mister Spex oder das Diätprogramm von Precon. «Ich finde es bedenklich, wenn schon sechsjährige Kinder mit der Diätindustrie in Kontakt kommen», so die Mutter zu persoenlich.com.

Was ist passiert? Wurde beim Programmieren der Werbeplätze ein Fehler gemacht? Oder sollen tatsächlich Sechsjährige für ein Diätprogramm motiviert werden? Und sind die eleganten Brillenfassungen der neueste Schrei fürs zarte Kindergesicht? Beide Spots sehen von der Machart jedoch nicht so aus, als hätten sie Dreikäsehochs im Visier.



Vermarktet werden die Werbeplätze auf Nick Schweiz von Goldbach. Und die Erklärung ist erstaunlich simpel: «Das Durchschnittsalter bei Nick Schweiz liegt bei 33 Jahren», sagt Guido Trevisan, Marketingchef der Goldbach Group und Mitglied der Geschäftsleitung Goldbach Media, auf Anfrage. «Die Werbung wird also nicht nur von Kindern gesehen. Beide genannten Werbungen richten sich mit ihrem Inhalt und in ihrer Tonalität an die Eltern.» Sprich: Nicht der Babyspeck steht im Fokus der Werbeauftraggeber, sondern die Extrapfunde von Mama und Papa – die den Brillenkauf aus akutem Zeitmangel am liebsten von zu Hause aus erledigen.

Über Werbung aufklären

Hilfreich ist es in jedem Fall, wenn Eltern mit ihren Kindern über die in der Werbung dargestellten Produkte sprechen. Das ist nicht nur bei Diätprogrammen oder Brillenfassungen von Nutzen, sondern auch beispielsweise bei angepriesenen Spielwaren. Denn: Für viele Kinder ist es schwierig, Werbung von der Realität zu unterscheiden. Es ist wichtig, dass Kinder schon früh einen kritischen Umgang mit Werbung und der Konsumwelt erlernen – ohne jedoch alles zu verteufeln.

Doch zurück zum Durchschnittsalter, das beim Kindersender Nick Schweiz bei 33 Jahren liegt. Der aktuelle Fall erinnert an das Kinderprogramm «Zambo» von SRF. 2016 wurde bekannt, dass «Zambo» aus dem Fernsehprogramm gestrichen wurde. Der Grund, wie damals Recherchen von persoenlich.com ergaben: Die Zielgruppe wurde nicht erreicht – der Altersdurchschnitt lag gar bei 53 Jahren.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Cédric Chollet, 30.01.2023 14:41 Uhr
    Falsche Antwort!!! Bei einem Nutzeranteil von 46.5% im Segment 3-14 Jahre, scheint mir die Stellungnahme mit dem Durchschnittsalter von 33 Jahren schon ziemlich lapidar. Diätempfehlungen haben in diesem Umfeld einfach keinen Platz.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240303

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.