04.05.2017

Swisscom

Tim Alexander verlässt das Unternehmen

Der Leiter Marketing und Kommunikation hat nach vier Jahren beim Telekomriesen gekündigt. «Ich werde in meine Heimat Deutschland zurückkehren», sagt er gegenüber persoenlich.com. Ab 1. Juli wird er Chief Marketing Officer für das Privat- und Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank.
Swisscom: Tim Alexander verlässt das Unternehmen
Tim Alexander war vier Jahre Leiter Marketing und Kommunikation bei Swisscom. Nun geht er zur Deutschen Bank. (Bild: zVg.)

Die aktuelle und gross angelegte «inOne»-Kampagne von Swisscom war sein letzter Wurf für den Schweizer Telekommunikationsanbieter. Nun geht Tim Alexander, Leiter Marketing und Kommunikation. «Ich habe mich entschlossen, Swisscom nach vier erfolgreichen Jahren zu verlassen und eine neue Herausforderung als Chief Marketing Officer für Privat- und Geschäftskunden bei der Deutschen Bank anzunehmen», sagt Alexander gegenüber persoenlich.com. Er werde somit in seine Heimat Deutschland zurückkehren.

Im September 2013 hatte Alexander die Verantwortung über alle Marketingkommunikations-Aktivitäten von Swisscom übernommen (persoenlich.com berichtete). «Ich schaue voller Dankbarkeit und Stolz auf meine Zeit bei Swisscom zurück. In den vergangenen vier Jahren durfte ich den Marktauftritt von Swisscom durch konsequente Kundenorientierung, klare Markenpositionierung und digitale Transformation massgeblich mitprägen», sagt er weiter. Als besondere Höhepunkte nennt der gebürtige Deutsche den Gewinn des Schweizer Marketingpreises im Jahr 2014, die Etablierung der Positionierung «Willkommen im Land der Möglichkeiten» sowie die Launches von TV 2.0, Wingo und inOne.

Der Abgang von Alexander wird bei Swisscom mit Bedauern zur Kenntnis genommen. «Tim Alexander hat uns mit seiner Kreativität und seinem Herzblut viele grossartige Kampagnen beschert», sagt Marc Werner, Leiter Sales und Service bei Swisscom. «Besonders vermissen werden wir seine grosse Fachkompetenz, aber auch seine tolle Art, Menschen zu begeistern.»

Die Suche nach einem Nachfolger für Alexander ist bei Swisscom angelaufen. Interimistisch leitet Alexanders Stellvertreter Davide Pincin den Bereich.

Von Zürich nach Frankfurt

Am 1. Juli startet Alexander bei der Deutschen Bank. Er wird seinen Sitz in Frankfurt haben und an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Christian Sewing berichten, der für die Privat- und Firmenkundenbank verantwortlich ist, wie die Deutsche Bank am Donnerstag mitteilt.

Alexander werde neue Vermarktungsansätze entwickeln, um den Geschäftsbereich näher an die Kunden zu rücken. Er verantwortet sowohl die Marken- und Produktkommunikation als auch alle Massnahmen, die auf ein einheitliches, wettbewerbsfähiges Leistungsversprechen für die Kunden der Bank abzielen, schreibt die Bank weiter.

«Tim Alexander agiert strategisch, hat kreatives Gespür und Freude daran, Menschen zu begeistern», wird Sewing in der Mitteilung zitiert. «Er bringt viele Jahre Erfahrung im Geschäft mit Privat- und Geschäftskunden in seine neue Rolle als Chief Marketing Officer mit ein und hat in dieser Zeit unter Beweis gestellt, dass er Premium-Marken positionieren und moderne, relevante Produkte vermarkten kann.»

Alexander war vor seiner Zeit bei Swisscom für die Marke von Telefonica Deutschland (O2) in München verantwortlich. Ausserdem arbeitete er für Daimler in Stuttgart sowie für die Agenturen Saatchi & Saatchi in Frankfurt und Grey in Düsseldorf.


Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.