11.08.2020

Telebasel

Chefredaktorin Karin Müller geht

Die Baselbieterin verlässt die Branche und leitet künftig das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum in Meilen.
Telebasel: Chefredaktorin Karin Müller geht
Leitet in Meilen ab 2021 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Karin Müller. (Bild: zVg.)

Das Lokalfernsehen Telebasel braucht eine neue Redaktionsleitung. Die bisherige Chefredaktorin Karin Müller hat angekündigt, den Sender per Ende Oktober zu verlassen.

Müller wird spätestens ab Januar 2021 die Leitung des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums in Meilen ZH übernehmen, wie Telebasel am Dienstag mitteilte. In dieser Funktion werde sie für ein 22-köpfiges Team im Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kanton Zürich verantwortlich sein.

Das Team und der Stiftungsrat von Telebasel seien am Dienstag über den Entscheid Müllers informiert worden. Die 55-jährige Baselbieterin wird noch bis Ende Oktober als Chefredaktorin amten, wie es in der Mitteilung hiess.

«Karin Müller habe massgebend zum Erfolg und zur Neuausrichtung und Modernisierung von Telebasel und telebasel.ch beigetragen und verlasse das Nordwestschweizer Medienhaus mit stabilen Zuschauerzahlen und starken Online-Reichweiten», lässt sich Stiftungsratspräsident Nikolaus Tamm in der Mitteilung zitieren

Über die Nachfolge von Müller will Telebasel später informieren. Müller ist seit November 2014 Chefredaktorin von Telebasel. Zuvor war sie Programmdirektorin von Hitradio RTL im deutschen Dresden. (sda/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Hans Peter Mauchle, 12.08.2020 23:55 Uhr
    Als regelmässiger Zuschauer von Telebasel bedauere ich diesen Schritt, weil ich Karin Müller's Kompetenz und Persönlichkeit sehr sehr geschätzt habe. Und als ehemaliger RAV-Leiter im Kanton Zürich freue ich mich natürlich sehr, dass Karin Müller die Chance erhält, das RAV Meilen zu leiten. So eine tolle Frau ist ein echter Gewinn für den Kanton Zürich. Ich gratuliere ihr ganz herzlich und hoffe, dass sie im neuen, nicht immer leichten Job viel Freude und Befriedigung finden wird. Für mich war es ein toller Job.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200925

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.