16.05.2019

NZZ Folio

Christina Neuhaus wird neue Chefredaktorin

Die Inlandredaktorin bei der «Neuen Zürcher Zeitung» übernimmt per 1. August die publizistische Leitung des «NZZ Folio». Daniel Weber verlässt das Unternehmen per Ende Juli.

Das «NZZ Folio» wird ab 2020 konzeptionell neu ausgerichtet. Im Zuge dessen übernimmt Christina Neuhaus, derzeit Inlandredaktorin bei der «Neuen Zürcher Zeitung», per 1. August die publizistische Leitung des «NZZ Folio». In dieser Funktion folgt sie auf Daniel Weber, der das Unternehmen per Ende Juli verlässt.

Neuhaus werde gemeinsam mit dem Redaktionsteam das Magazin strategisch weiterentwickeln, heisst es in einer Mitteilung der NZZ. Dafür gibt sie ihre Position als Redaktorin im Inlandressort der NZZ auf, welche sie seit September 2017 ausübt (persoenlich.com berichtete).

Christina-Neuhaus

«Christina Neuhaus ist eine ausserordentlich erfahrene Journalistin mit einem breiten thematischen Spektrum. Sie weiss ihre Leserinnen und Leser durch ihren Erzählstil und ihre Analyse zu fesseln und zu inspirieren. Zudem kennt sie unser Haus sehr gut und ist bestens vertraut mit den Abläufen der NZZ-Redaktionen. Wir sind überzeugt, dass sie die ideale Person ist, um das ‹NZZ Folio› für die Zukunft auszurichten», wird Eric Gujer, Chefredaktor der «Neuen Zürcher Zeitung», zitiert.

Neuhaus arbeitet seit Januar 2000 für die «Neue Zürcher Zeitung»: erst als Redaktorin für das Ressort Zürich der NZZ, dann als Inlandredaktorin für die «NZZ am Sonntag». Seit September 2017 arbeitet sie in derselben Funktion für das Ressort Inland der NZZ. Christina Neuhaus studierte an der Universität Zürich Deutsch und Geschichte. Ab 1992 war sie als Journalistin für verschiedene Regionalzeitungen rund um den Zürichsee tätig.

Weber seit 1984 bei der NZZ-Gruppe

Daniel Weber ist seit 1984 für die NZZ-Mediengruppe tätig. Er startete als freier Film-, Medien- und Literaturkritiker für die NZZ, 1986 wurde er als Film- und Medienredaktor verpflichtet. Bei der Gründung von «NZZ Folio» 1991 wechselte er in dessen Redaktion, dessen Leitung er 1999 übernahm. In dieser Funktion hat er die publizistische Weiterentwicklung des Magazins stetig vorangetrieben.

Luzi Bernet, der als Chefredaktor der «NZZ am Sonntag» auch alle Magazine der NZZ-Medien verantwortet: «Daniel Weber ist es gemeinsam mit seinem Team gelungen, das ‹NZZ Folio› deutlich von anderen Magazinen abzuheben. In einer zunehmend schnelllebigen Zeit bedient das Magazin das Bedürfnis, Themen einzuordnen und zu vertiefen.»

Das «NZZ Folio» ist eine monatliche Beilage der «Neuen Zürcher Zeitung». Künftig wird das Magazin publizistisch wieder bei der NZZ-Redaktion angesiedelt, wie dies ursprünglich der Fall war. Neuhaus wird deshalb an Daniel Wechlin, Stellvertretender Chefredaktor «Neue Zürcher Zeitung», berichten. Die Produktion wird weiterhin vom Magazinbereich der «NZZ am Sonntag» und damit von Nicole Althaus verantwortet, welche die Gesamtleitung für die Strategie aller NZZ-Magazine innehat. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.