01.11.2018

Tamedia

Der Name «Tilllate» verschwindet vollständig

Der Jugendkanal «20 Minuten Tilllate» wird auf Ende Jahr vollständig in 20min.ch integriert.
Tamedia: Der Name «Tilllate» verschwindet vollständig

Der Jugendkanal «20 Minuten Tilllate» wird auf Ende Jahr vollumfänglich in 20minuten.ch integriert und nicht mehr unter dem Namen «Tilllate» auftreten. Zum Entscheid beigetragen hat, dass die Nutzer vermehrt über die News-Sites von «20 Minuten» auf Tilllate gelangen. Dies widerspiegelt sich auch in der Werbung, wie es in einer Mitteilung heisst.

Mit diesem Schritt wolle «20 Minuten» die Digitalangebote für insbesondere die junge Zielgruppe noch attraktiver machen und die Nutzer mit neuen auf sie zugeschnittene Themen und Features wieder gezielter ansprechen.

Die Mitarbeitenden der Tilllate-Redaktion um Leiter Ronny Nenniger werden in die «20 Minuten»-Redaktion wechseln, wo sie weiterhin für junge Themen sowie Video- und Social-Media-Inhalte verantwortlich zeichnen werden. Ihr Fokus liegt dabei insbesondere auf der Entwicklung und Implementierung innovativer Storytelling-Formate.

2016 wurde das Ausgehportal Tilllate neu unter dem Namen «20 Minuten Tilllate» lanciert (persoenlich.com berichtete). «Die journalistischen Inhalte wurden immer wichtiger als die Partyfotos, mit denen das Portal vor über einem Jahrzehnt berühmt wurde», sagte damals Marco Boselli, Leiter Publizistik & Prozesse Pendlermedien, in einem Interview. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200706

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.