21.11.2022

Deville

Dominic Deville hört im Sommer bei SRF auf

Der 47-Jährige hat sich nach fast sieben Jahren als Host entschieden, das Format «Deville» mit der Frühlingsstaffel 2023 zu beenden. Dominic Deville will sich wieder vermehrt um eigene Projekte kümmern.
Deville: Dominic Deville hört im Sommer bei SRF auf
Wird SRF nach der «Deville»-Frühlingsstaffel 2023 verlassen: Dominic Deville. (Bild: SRF/Aissa Tripodi)

Ende Mai 2016 begrüsste der frühere Kindergärtner und Punkmusiker Dominic Deville das Publikum erstmals am späten Sonntagabend zur nach ihm benannten Late-Night-Comedy. Seither nimmt er gemeinsam mit seinem Team das politische Geschehen in der Schweiz satirisch unter die Lupe. Dafür wurde der 47-Jährige erst vor wenigen Wochen mit dem Salzburger Stier, dem renommiertesten Kleinkunstpreis im deutschsprachigen Raum, ausgezeichnet (persoenlich.com berichtete). 

Nach fast sieben Jahren als Host von «Deville» will sich Dominic Deville nun wieder vermehrt um eigene Projekte kümmern, wie es in einer Mitteilung von SRF heisst. Er habe sich deshalb entschieden, das Format mit der Frühlingsstaffel 2023 und damit nach über 150 Folgen zu beenden. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SRF Deville (@srfdeville)

 
«Nach sieben Jahren, über 150 Sendungen, einer Pandemie, vier Jahren Trump und gefühlt 38 Bundesratsmitgliedern ist es für mich an der Zeit, das scharfe Schwert der Satire sinken zu lassen. Zumindest bei SRF», lässt sich Dominic Deville in der Mitteilung zitieren. Er fügt an: «Es war eine unglaublich tolle, herausfordernde und befriedigende Aufgabe, Woche für Woche Schalk und bitterbösen Spass direkt aus den Köpfen meines grossartigen Teams in die Schweizer Stuben zu senden. Aber es gibt noch so viel zu tun abseits der Fernsehkameras, das ich ab Sommer 2023 angehen möchte und für das bisher schlicht die Zeit fehlte. Darauf freue ich mich sehr. Und darauf irgendwo, irgendwann wieder unverhofft aufzutauchen. Seien Sie also gewarnt.»

Tom Schmidlin, Leiter Comedy und Satire bei SRF, sagt laut Mitteilung: «Dominic Deville beherrscht es meisterhaft, auf der Klaviatur der Satire zu spielen, mal tief und durchdringend, dann wieder laut und grell – und immer pointiert. Kein Schindluder war vor ihm sicher, kein politischer Faux-Pas blieb unkommentiert, oft mit spitzer Feder, und manchmal mit dem Vorschlaghammer. Ich danke Dominic Deville und dem ganzen Team für die grossartige Zusammenarbeit und freue mich auf den nächsten Streich.»

Die Comedy-Programmierung ab Herbst 2023 sei noch offen und werde zu gegebener Zeit bekanntgegeben. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Nicolas Kreutter, 21.11.2022 15:47 Uhr
    Sehr sehr schade! Hier hätte das SRF alle Hebel in Bewegung setzen müssen, um ein Umfeld zu schaffen, dass es Dominic ermöglicht hätte weiter zu machen. Dass das SRF ihn ziehen lässt ist sehr bedauerlich und aus meiner Sicht ein großer Fehler.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221210

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.