28.01.2020

CH Media

Fünf Kündigungen nach 3+-Integration

Nach dem Kauf von 3+ und Co stellt sich der Bereich TV National von CH Media neu auf. Die TV-Teams werden per 1. Februar zusammengeführt, Verkauf und Marketing werden integriert. Der Standort der 3-Plus-Gruppe in Schlieren wird aufgegeben.
CH Media: Fünf Kündigungen nach 3+-Integration
Der zentrale Produktionsstandort «Leonardo» in Zürich-Oerlikon wird auch den Bereich TV National beherbergen. (Bild: CH Media)

Der Kauf der 3-Plus-Gruppe durch CH Media hat eine Reorganisation zur Folge. Nachdem sich die Bereiche TV Regional und Radio innerhalb des von Roger Elsener geleiteten Geschäftsbereichs TV, Radio und Filmvertrieb bereits neu aufgestellt haben, folgt nun per 1. Februar 2020 der Bereich TV National.

Mit diesem Schritt sollen innerhalb der nationalen Sender klare Strukturen geschaffen werden, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstagnachmittag. Konkret heisst das: Das Team der 3-Plus-Sendergruppe (3+, 4+, 5+, 6+) und das Team von TV24, TV25 und S1 werden zusammengeführt, und die zentralen Funktionsbereiche Verkauf, Marketing und Technik werden in die Organisationsstruktur des Geschäftsbereichs TV, Radio & Filmvertrieb integriert. Das Finanz- und HR-Team wird in die Konzernstrukturen überführt.

Aufgrund der Zusammenführung werden fünf Personen das Unternehmen verlassen, wie es in der Mitteilung heisst. «Vier Kündigungen haben im Bereich ‹Produkt & Channel Management› stattgefunden, eine Kündigung im Bereich Sales», so Roger Elsener auf Anfrage von persoenlich.com. Die betroffenen Mitarbeitenden seien von der 3-Plus-Gruppe sowie vom heutigen Bereich TV National. Der Geschäftsbereich TV, Radio & Filmvertrieb wachse insgesamt um über 60 Mitarbeitende an.

Neue Aufteilung des Bereichs TV National

Roger Elsener, Geschäftsführer TV, Radio & Filmvertrieb, übernimmt auch die Funktion der Leitung TV National. Dieser Bereich besteht neu aus den beiden Bereichen «Programm- und Channel Management» sowie «Eigenproduktionen». «Der Bereich TV National hat sich mit der Übernahme der 3-Plus-Sendergruppe verdreifacht und ist ein wesentlicher Teil der Strategie geworden. Entsprechend habe ich mit einem fünfköpfigen Team die Leitung der Sendergruppe übernommen», so Elsener. Die Zusammenführung aller nationalen Sender in eine Organisationseinheit sei nun der nächste logischer Schritt. «Wir sind über 70 Mitarbeitende im Bereich TV National. Entsprechend braucht es Strukturen, die fokussiert sind – und zugleich ein breiter abgestütztes Führungsteam. Das erreichen wir mit der neuen Aufstellung», sagt Elsener zu persoenlich.com.

«Programm- und Channel Management» beinhaltet die Programmplanung, den Lizenzeinkauf, Research & Product Management, Data Science sowie das digitale Produktmanagement. Verantwortet wird der neu geschaffene Bereich von Ute von Moers, bisher Leiterin TV National bei CH Media. Die Programmplanung für die nationalen Sender wird durch Klaus Henning geleitet, der zuvor für das Programmmanagement bei der 3-Plus-Sendergruppe zuständig war.

Der Bereich «Eigenproduktionen» beinhaltet das Casting und die Produktion sowie Social Media und Digital Content Production. Die Leitung des Bereichs übernimmt Christina Noell, Chief Creative Officer und Co-Geschäftsführerin sowie ehemalige Anteilseignerin der 3-Plus-Sendergruppe, ad interim. Sie ist damit zuständig für sämtliche Eigenproduktionen der nationalen TV-Sender von CH Media und wird zusammen mit Elsener das Team führen. Noell wird CH Media auf eigenen Wunsch im zweiten Halbjahr 2020 verlassen, jedoch weiter beratend tätig sein, heisst es in der Mitteilung. «Bis zu diesem Zeitpunkt wird eine saubere Übergabe gemacht. Wir werden entsprechend mit den ersten Überlegungen zu einer Nachfolgeregelung beginnen. Das besprechen wir allerdings zuerst mit dem Team», ergänzt Elsener auf Anfrage.

Im Zuge der neuen Organisation wird Torsten Prenter, Mitgründer der 3-Plus-Sendergruppe, Executive Advisor im Bereich TV National und berichtet in dieser Funktion direkt an Elsener.

Zentrale Funktionsbereiche werden integriert

Die Abteilungen «Kommunikation/PR» sowie «Sponsoring & Sales» der 3-Plus-Sendergruppe werden in die Bereiche Marketing und Vermarktung integriert. Sie werden durch Denise Hildbrand, Leiterin Marketing, und Hardy Lussi, Leiter Vermarktung im Geschäftsbereich TV, Radio & Filmvertrieb, geleitet. Mehmet Inan, Head of Sales und Sponsoring bei der 3-Plus-Gruppe, verlässt CH Media im Zuge der Reorganisation. Der Bereich Technik wird zentral von Steve Handke verantwortet (persoenlich.com berichtete).

click_2


Die Bereiche «Talent Acquisition» und «Finance» der 3-Plus-Sendergruppe werden zentralisiert und in die CH-Media-Konzernbereiche «Human Resources» und «Finanzen» überführt, wie es weiter heisst.

Alles unter einem «Leonardo»-Dach

Der 3-Plus-Standort in Schlieren wird aufgegeben. Im Zuge der neuen Organisation werden die Mitarbeitenden von TV National im ersten Halbjahr 2021 an den neuen zentralen Produktionsstandort «Leonardo» in Zürich-Oerlikon ziehen, heisst es in der Mitteilung. Sie würden dort von der modernen Infrastruktur und der Nähe zu den Kolleginnen und Kollegen von Radio 24, Virgin Radio Switzerland, TeleZüri und der Impuls Media Group profitieren. Bis zum Umzug bleiben die heutigen Standorte in Schlieren und Zürich bestehen.

Wie künftig die Sender 3+, 4+, 5+, 6+, TV24, TV25 und S1 positioniert werden, ist noch nicht bekannt. «Wir haben die Senderpositionierung im Team bereits erarbeitet und werden sie in Bälde kommunizieren», so Elsener zu persoenlich.com. Klar ist jedoch laut dem CH-Media-Fernsehchef: «Es werden keine Sender eingestellt.»

Die Geschäftsleitung TV National setzt sich neu wie folgt zusammen: Roger Elsener (Geschäftsführer), Christina Noell (Eigenproduktionen a.i.), Ute von Moers (Programm- und Channel Management), Torsten Prenter (Executive Advisor), Denise Hildbrand (Marketing), Hardy Lussi (Sales), Steve Handke (Technik), Sandra Marchesi (Finanzen) und Tom Sepassi (HR). (pd/cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200605

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.