19.03.2020

Serie zum Coronavirus

«Ich arbeite zu Hause mehr als vorher»

Im Teil 4 unserer Serie: Watson-CCO Tarkan Özküp über Botengänge und die Entgrenzung von Arbeit und Freizeit.
Serie zum Coronavirus: «Ich arbeite zu Hause mehr als vorher»
Tarkan Özküp ist Chief Commercial Officer und Stv. Geschäftsführer von Watson. (Bild: zVg.)
von Matthias Ackeret

Herr Özküp, wie fest beeinträchtigt Corona Ihren persönlichen Alltag?
Meine sozialen Kontakte leiden. Neu besorge ich jetzt den Freundinnen meiner Mutter die Bezahlungen über die Post, was ich sehr lustig finde, und bringe ihnen Einkäufe an die Tür, was ich als beklemmend empfinde. Sie sind alt und leiden unter der neuen Einsamkeit. Hier sind Telefonate extrem wichtig. Plötzlich kommt man in eine ungewohnte Rolle. Die Entgrenzung von Arbeit und Freizeit ist eine Herausforderung für mich, denn ich arbeite zu Hause gefühlt mehr als vorher. Gymnastikmatten, Faszienrollen und Gummibänder sind bestellt.

Welche Auswirkungen hat der Virus auf Ihr Business?
Wir arbeiten alle von zu Hause, halten täglich intensiv den Kontakt untereinander und haben verschiedene Gruppenchats eingerichtet. Kommunikation ist wichtig, Teaminfos und Meetings halten wir über Videochats ab. Das Arbeiten von zu Hause ist für alle eine Herausforderung in dieser Newslage. Kundenkontakte laufen nach wie vor, einfach nicht mehr physisch, hier sehen wir wenig Einschränkungen. Unsere Tagesreichweiten und Pageviews liegen in ultimativen Höhen und wir erhalten sehr viele positive Usermeldungen zu unserer Berichterstattung zum aktuellen Geschehen rund um Corona. Umsatzseitig sehen wir einen Anstieg im E-Commerce und bei Branding-Kampagnen. Nur vereinzelt werden Kampagnen verschoben, sehr wenige ganz storniert.

Welche Massnahmen haben Sie getroffen?
Watson ist insgesamt im Work-from-home-Modus. Nur die Hauptschlagader, das Newsdesk, ist auf Platz. Wir haben uns auf ein «Länger» eingestellt.



Was bedeutet die Corona-Pandemie für die verschiedenen Akteure der Schweizer Medien- und Kommunikationsbranche? Bis auf Weiteres wird persoenlich.com jeden Tag eine betroffene Person zu Wort kommen lassen. Die ganze Serie finden Sie hier.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200715

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.