19.09.2018

SRF

Leutschenbach startet Webvideo-Offensive

Das neu formierte Team «Fullscreen» wird von Sara Maria Manzo geleitet. Sie war vorher Videochefin bei der NZZ. Zudem lanciert SRF im November die «Bimediale Videoredaktion».
SRF: Leutschenbach startet Webvideo-Offensive
Im Leutschenbach entsteht derzeit ein neues Gebäude für den neuen Newsroom. Im Herbst 2019 soll er bezugsbereit sein. (Bild: Keystone/Ennio Leanza)
von Edith Hollenstein

«Fullscreen» heisst das Team, für das SRF in den letzten Wochen Personal rekrutierte. Aufgabe wird es sein, animierte Webvideos zu produzieren – in zusammen mit SRF-Fachexperten, -Korrespondenten und -Magazinen. Zudem wird das Team für «weitere Webvideoformate ausserhalb der Tagesaktualität zuständig sein», wie SRF-Sprecher Stefan Wyss auf Anfrage von persoenlich.com erklärt. «Fullscreen» soll zum Start vier Personen umfassen. Es sei Teil des publizistischen Konzepts «Newsroom 19» und basiere auf der Strategie mit Fokus Video und Audio, wie Wyss weiter erklärt.

NZZ besetzt Stelle nicht mehr

Geleitet wird «Fullscreen» von Sara Maria Manzo. Die 36-Jährige hatte per August überraschend und nach nur zwei Jahren ihre Stelle als Videochefin der NZZ gekündigt. Damals hatte sie noch keinen neuen Vertrag unterschrieben. Dennoch dürfte sie von der Stelle bei SRF bereits Kenntnis gehabt haben, denn was sie gegenüber persoenlich.com sagte, trifft ihren neuen Aufgabenbereich im Leutschenbach genau: «Künftig möchte ich mich stärker der inhaltlichen und konzeptionellen Videoarbeit widmen, um ein junges Publikum zu erreichen. Ich möchte mich mehr auf die Produktionsleitung und -umsetzung an sich konzentrieren, neue Formate entwickeln und noch mehr ausprobieren». Dies hätten «die Strukturen und der redaktionelle Rahmen der NZZ leider nicht ausreichend zugelassen», so Manzo am Mittwoch gegenüber persoenlich.com.

Zur Teamzusammensetzung könne sie noch nichts sagen. Auch was genau für Formate sie bei SRF produzieren wird, ist noch nicht bestimmt. Manzo dazu: «Meine erste Aufgabe wird sein, ein genaues Konzept für das neue Team zu entwickeln, das zur Marke SRF passt und mit dem wir insbesondere die Zielgruppe von SRF News erreichen, die 25- bis 35-Jährigen. Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass Erklärstücke zu grossen Nachrichtenthemen grundsätzlich ein richtiger Ansatz sind, um diese Zielgruppe anzusprechen.» 

Bei der NZZ wurde nach Manzos Abgang der Bereich Video mit dem Bereich Storytelling zusammengeführt und heisst neu «Visuals». David Bauer übernimmt die Leitung (persoenlich.com berichtete).

Bildschirmfoto 2018-09-19 um 11.09.24

Bei SRF wird neben Manzo, die für hintergründige Videos verantwortlich ist, für tagesaktuelle Webvideos ein weiteres Team an den Start gehen: die «Bimediale Videoredaktion». Sie startet Mitte November und wird von Andrea Krüger gleitet. Laut SRF-Sprecher Wyss verantwortet sie das tagesaktuelle Bewegbildangebot im Web, also in der App und auf Social Media sowie im TV, etwa Newsflashs und verschiedene «Tagesschau»-Ausgaben, abgesehen von der Hauptausgabe.

Zusätzliches Team für bimediale Videos

Dass SRF «Web only»-Inhalte produziert, also Filme eigens und nur fürs Internet oder soziale Netzwerke, dürfte nicht alle freuen, mit Sicherheit nicht die Verleger. Sie kritisierten in den letzten Jahren immer wieder die Online-Aktivitäten der SRG. In der neuen Konzession, die ab 2019 bis 2022 gelten wird, ist denn auch wie bisher als Zugeständnis an die Privaten festgehalten, dass das SRG-Onlineangebot vor allem Audio und Video umfassen soll. Online-Textinhalte ohne Sendungsbezug dürfen höchstens 1000 Zeichen umfassen.

Mit dem Aufbau der Einheiten «Fullscreen» und «Bimediale Videoproduktion» dürfte SRF der Anforderung in Artikel 13 der neuen Konzession gerecht werden wollen. Der Auftrag an die SRG: «Inhalte, Formate und Technik der Angebote werden so aufbereitet und verbreitet, wie es den Mediennutzungsgewohnheiten der jungen Zielgruppen entspricht.»

 



 

 



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190718

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.