29.11.2018

NZZ-Mediengruppe

Luzi Bernet in die Geschäftsleitung berufen

Der 55-jährige Chefredaktor der «NZZ am Sonntag» verfüge über «ausgezeichnete Führungsqualitäten», heisst es.
NZZ-Mediengruppe: Luzi Bernet in die Geschäftsleitung berufen
Luzi Bernet, Chefredaktor der «NZZ am Sonntag». (Bild: zVg.)

Per 1. Januar 2019 stellt die NZZ-Mediengruppe ihre Organisationsstruktur neu auf (persoenlich.com berichtete). In diesem Zusammenhang wird Luzi Bernet Mitglied der Geschäftsleitung, wie es in einer Mitteilung heisst.

Bernet ist seit 1. Oktober 2017 Chefredaktor der «NZZ am Sonntag». «Luzi Bernet ist ein hervorragender Journalist und verfügt über ausgezeichnete Führungsqualitäten. Er hat die einzigartige Erfolgsgeschichte der ‹NZZ am Sonntag› seit Übernahme der Chefredaktion konsequent fortgesetzt», wird Etienne Jornod, Verwaltungsratspräsident NZZ-Mediengruppe, zitiert.

Bernet studierte an der Universität Zürich Allgemeine Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Allgemeines Staatsrecht. Seine journalistische Laufbahn begann er 1990 als Redaktor der «Zürichsee-Zeitung». Von 1992 bis 1994 arbeitete er als Europa-Korrespondent in Brüssel für verschiedene Schweizer Regionalzeitungen. 1994 kehrte er zur «Zürichsee-Zeitung» zurück und wurde 1998 zum Chefredaktor gewählt. 2002 wechselte Luzi Bernet zum Gründungsteam der «NZZ am Sonntag», deren stellvertretender Chefredaktor er 2004 wurde. 2010 wechselte er zur «Neuen Zürcher Zeitung», wo er als Nachrichtenchef, Leiter des «Ressorts Zürich» und als stellvertretender Chefredaktor tätig war.

Die Geschäftsleitung der NZZ-Mediengruppe besteht ab 1. Januar 2019 aus Felix Graf (CEO und Leiter Marketing und Vertrieb a.i.), Jörg Schnyder (Leiter Finanzen), Eric Gujer (Chefredaktor «Neue Zürcher Zeitung»), Luzi Bernet (Chefredaktor «NZZ am Sonntag»), Monica Dell’Anna (Leiterin Produkte), Andreas Bossecker (Leiter Technologie) und Petra Feigl-Fässler (Leiterin Personal). (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Robert Weingart , 29.11.2018 22:50 Uhr
    Eigentlich wäre es toll, wenn Chefredaktoren in die GL berufen werden. Wenn sie dann aber zur verlängerten Axt der GL in der Redaktion mutieren, sind es Verräter.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190716

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.