07.09.2023

CH Media

Nina Burri hängt ZüriToday-Job an den Nagel

Die 46-jährige Onlineredaktorin hört auf, um sich auf ihr Karriereende als Schlangenfrau zu konzentrieren. «Ich habe eingesehen, dass ich erst das eine noch machen muss, bevor ich mich dem nächsten Schritt widme», so die Bernerin.
CH Media: Nina Burri hängt ZüriToday-Job an den Nagel
Produzierte als Redaktorin der Newsplattform ZüriToday seit Januar 2023 im Vollzeitpensum trimediale Inhalte: Nina Burri. (Bild: zVg)
von Christian Beck

Nina Burri verlässt die Newsplattform ZüriToday Ende Oktober bereits wieder. Erst im Januar startete die Kontorsionistin als Onlineredaktorin. Dass sie bei CH Media ein neues berufliches Kapitel aufschlagen will, wurde damals bereits im Vorfeld gross angekündigt (persoenlich.com berichtete).

«Meine Arbeit bei ZüriToday macht mir sehr grossen Spass, und ich konnte unglaublich viel lernen – von den Kolleginnen und Kollegen und via all den CH-Media-Academy-Kursen», so die 46-Jährige auf Anfrage von persoenlich.com. «Nun ist es aber so, dass ich seit Beginn meiner Zeit bei CH Media eben auch immer noch Schlangenfrau/Kontorsionistin bin und folglich ein irrsinnig grosses Arbeitspensum zu bewältigen versuche.»

Zu sehr musste sich Burri verbiegen, um beide Jobs unter einen Hut zu bringen. Nun ist sie zum Schluss gekommen: «Ich habe eingesehen, dass ich erst das eine noch machen muss, bevor ich mich dem nächsten Schritt widme.» Seit nunmehr 37 Jahren steht die Bernerin als Akrobatin auf den Bühnen dieser Welt, zuerst als Balletttänzerin, dann als Schlangenfrau. Ihr Karriereende kündigte sie schon länger auf Ende 2023 an.

Auf der Redaktion viel gelernt

Gut möglich, dass Nina Burri nach Abschluss ihrer Bühnenkarriere zum Journalismus zurückkehrt. «Das viele Gelernte auf der Redaktion werde ich auf jeden Fall mitnehmen und hoffentlich in Zukunft auch wieder anwenden können. Da bin ich mir sehr sicher», so Burri, die auch als Eventmoderatorin, Schauspielerin und Model tätig ist. «Aber erst widme ich mich ein paar Monate meinen Engagements als Schlangenfrau.»

Ob bei ZüriToday Burris Stelle wieder besetzt wird, ist momentan noch offen. «Aufgrund des anspruchsvollen Geschäftsjahres für CH Media sind wir aktuell und insgesamt zurückhaltend bei Stellen-Nachbesetzungen», so Joël Steiger, Leiter PR CH Media Entertainment, auf Anfrage. Stellen abgebaut würden aber keine, versichert er. «Unsere regionalen Today-Newsportale entwickeln sich ausgezeichnet, besonders ZüriToday.»



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240226

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.