22.06.2020

Break Even

Republik zählt 25'000 Abonnenten

Noch vor wenigen Monaten hiess es, man werde schliessen müssen, wenn nicht bald 2,2 Millionen Franken zusammen kommen.
Break Even: Republik zählt 25'000 Abonnenten
Die Freude ist gross, ähnlich wie beim Start der Republik im Januar 2018. (Bild: Republik/Jan Bolomey)

Jubel im Hotel Rothaus in Zürich: «Ein kleiner historischer Moment, den wir mitten in einem grossen historischen Moment – einer Jahrhundertwirtschaftskrise – feiern wollen»: So informiert die Republik ihre Leserschaft darüber, dass das Unternehmen nun die Gewinnschwelle überschritten hat. «Hurra, 25’000!», heisst es im Newsletter. Die Republik erreiche damit gemäss dem Finanzierungsplan von 2017 und dem aktuellen Ausgabenbudget erstmals die Schwelle zu einem selbsttragenden Unternehmen. 

Noch vor einigen Monaten, im Dezember 2019, tönte es ganz anders: Damals hatte das Onlinemagazin gemeldet, bis Ende März 2020 müssten 2,2 Millionen Franken sowie 19'000 Abonnenten zusammenkommen, damit es weiter existieren könne. «Viel mehr zu sparen liegt nicht drin», sagte der stellvertretende Chefredaktor Oliver Fuchs im Interview dazu. (eh)

 

 


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren