06.07.2015

Openair Frauenfeld

24 Live-Sendungen während drei Tagen

Neue Wege in der Kommunikation mit Festival-TV.

Das Openair Frauenfeld (OAF) präsentiert kurz vor dem Festivalbeginn eine Neuheit: Mit Festival-TV bieten die Organisatoren ein hauseigenes Fernsehen, das während drei Konzert-Tagen mehrmals täglich live Informationen, Backstage-Geschichten und Unterhaltendes rund um das Festival sendet.

"Die 24 Live-Sendungen werden auf die drei Gross-Leinwände der Konzertbühnen übertragen sowie auf der OAF-Homepage und über die Online-Plattform von "20 Minuten" live gestreamt", erklärt , schreibt Projektleiter Stefan Klameth von der Firma Klamedia. Präsentiert werde das Format von der Radio- und Fernsehfrau Eva Nidecker.

Festival-TV ersetzt traditionelle Kommunikations-Plattformen oder ergänzt sie. "Die Festival-Besucher erfahren, was wenige Minuten vor dem Konzert hinter der Bühne passiert – kurz und knackig und unmittelbar. Wir senden exklusive Interviews und coole Interaktionen mit den Acts", sagt Klameth. Man wolle bewusst nicht als traditionelles TV-Format auftreten. Unterstützung in der Live-Produktion hat Klameth von den Fernsehprofis Ivana Imoli und Reto Brennwald.

"Die Idee geisterte schon länger in meinem Kopf herum. Ich bin glücklich, mit erfahrenen TV-Profis dieses einzigartige Pionier-Projekt lancieren zu können", sagt Joachim Bodmer, Mediensprecher und OK-Mitglied vom OAF.

Das Openair Frauenfeld OAF findet vom 9. bis 11. Juli statt. Es ist mit rund 150'000 Besuchern über drei Tage das grösste Hip-Hop-Festival Europas. (pd)

Bilder: zVg.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210418

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.