18.12.2023

What. AG

Beratungsagentur übernimmt Onebyte AG

Marcus Kuhn, Partner bei What., sieht die strategische Akquisition als wichtigen Schritt für weiteres Wachstum. Mit der Übernahme soll die WordPress- und Shopify-Expertise gestärkt werden.
What. AG: Beratungsagentur übernimmt Onebyte AG
Marcus Kuhn, Partner bei What. AG, will dank der Akquisition von Onebyte zur führenden Schweizer Digitalagentur werden. (Bild: zVg)

What. AG, eine Beratungsagentur für Growth und digitale Produktentwicklung, hat die Onebyte AG übernommen. Das schreibt die Firma in einer Medienmitteilung. Mit der Übernahme baut das Unternehmen sein WordPress- und Shopify-Kundenportfolio weiter aus.

Grössere Präsenz im KMU-Segment

Der Mitgründer der Onebyte AG, Stefan Bommeli, tritt dem Managementteam der What. AG bei und übernimmt die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit. Dieser Schritt stärke die Führung bei What. und baue gleichzeitig die Präsenz im KMU-Segment in der Schweiz aus, heisst es in einer Medienmitteilung.

Sasha Arn, ehemaliger CEO der Onebyte AG, hat sich entschieden, eine kreative Pause einzulegen, um sich nach neuen Abenteuern umzuschauen. Er ist zufrieden mit den zahlreichen Überschneidungen zwischen What und Onebyte und ist zuversichtlich, dass das Team unter der Führung von Stefan Bommeli und in der neuen Aufstellung auch weiterhin erfolgreich sein wird.

«Neue Möglichkeiten und Synergien»

Nach der jüngsten Erweiterung des Managementteams (persoenlich.com berichtete) unterstreicht dieser Schritt die Wachstumsambitionen von What.. Marcus Kuhn, Partner bei What. AG, kommentiert den Schritt folgendermassen: «Diese strategische Akquisition erweitert nicht nur unsere Fähigkeiten in der WordPress- und Shopify-Entwicklung, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten und Synergien. Wir haben grossen Respekt vor dem Können und dem Engagement des Onebyte-Teams und freuen uns darauf, gemeinsam neue Höhen zu erklimmen und die führende Schweizer Digitalagentur zu werden.» (pd/nil)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren