19.10.2023

Schweizerische Post

Kommunikationschef Fleischer geht

Die Post und ihr Kommunikationschef Alexander Fleischer gehen getrennte Wege. Das vermeldet der Blick. Das Unternehmen hat die Personalie bestätigt.
Schweizerische Post: Kommunikationschef Fleischer geht
Nach viereinhalb Jahren ist Schluss: Post-Kommunikationschef Alexander Fleischer verlässt den Staatskozern Ende Oktober. (Bild: zVg/Die Post)

Nach viereinhalb Jahren verlässt Fleischer die Post. Die Trennung sei offiziell im gegenseitigen Einvernehmen erfolgt, vermeldete der Blick am Donnerstagabend. Der Abgang erfolge bereits per Ende Oktober. Das Unternehmen bestätigte dies gegenüber persoenlich.com. 

Chemie mit Konzernchef stimmte nicht

Alexander Fleischer kam 2019 vom Wirtschaftsprüfer EY zur Post. Er habe aber nie so richtig zum Staatskonzern gepasst und auch mit Post-Chef Roberto Cirillo habe die Chemie nicht gestimmt. Intern werde ihm mangelndes Fingerspitzengefühl angekreidet, schreibt Blick unter Berufung auf interne Quellen bei der Post. So stand Fleischer in der Kritik, weil er der Post ein neues Logo verpasste, das jenem der Paraplegikerstiftung gleicht, wogegen die Stiftung nun rechtlich vorgeht (persoenlich.com berichtete).

In einer Stellungnahme dankt Die Post Alexander Fleischer für seine wertvollen Dienste und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute. Fleischer habe das Unternehmen unter anderem durch die anspruchsvolle Corona-Zeit geführt, sowie die Kommunikationsabteilung reorganisiert und professionalisiert die. Auch sei es ihm zu verdanken, dass sich die Reputation der Schweizerischen Post deutlich messbar verbessert habe.

Die Post will die Stelle «Leitung Kommunikation» im Laufe des kommenden Jahres neu besetzen. (nil)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240301