08.11.2005

Universität Zürich

Mark Eisenegger erhält Kommunikationspreis

Für Dissertation ausgezeichnet.

Mark Eisenegger, Leiter Issues Monitoring und Reputationsanalytik des "fög -- Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft" der Universität Zürich, wurde am 20. Oktober 2005 in Frankfurt für seine Dissertation "Reputation in der Mediengesellschaft" ausgezeichnet. Factiva, ein Anbieter von Nachrichten und Wirtschaftsinformationen, hat den "Factiva Content Intelligence Award" erstmals vergeben.

In seiner Dissertation untersucht Eisenegger die deutlich gewachsene Verletzlichkeit der Reputation ökonomischer Organisationen. Er kann empirisch belegen, dass Reputationsaufbau und -verlust in modernen Mediengesellschaften ganz bestimmten Regularitäten folgen.

Honoriert wurde dabei nicht nur der Autor selber, sondern auch das federführende Institut, also der "fög - Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft" der Universität Zürich, das die Arbeit unterstützt und gefördert hat.

Der Preis richtet sich an deutschsprachige Autoren von Doktorarbeiten, die in ihren Arbeiten "Themen zu Informationsprozessen in Unternehmen aufgreifen und richtungsweisende sowie praxisrelevante Lösungsansätze entwickeln".



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220817

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.